Win a Rolex at Watchmaster.com

Welche Uhren eignen sich am besten für den Wintersport?


Es ist Winter, der nächste Urlaub steht an und Sie sind auf der Suche nach Abenteuern? Auch wenn der Pulverschnee bereits ruft, vergessen Sie nicht, sich richtig auszurüsten! Für das perfekte Wintersport-Outfit darf die passende Uhr natürlich nicht fehlen.
Es gibt eine große Auswahl an Gadgetuhren für Ski- und Wintersportbegeisterte, die mit hilfreichen Features für Sport und Überleben ausgestattet sind. Leider sehen diese allerdings oft sehr bescheiden aus und sind im Alltag wenig nützlich. Wenn Sie es also klassisch-elegant mögen und die Uhr auch später noch zum Anzug passen soll, finden Sie hier unsere Auswahl an attraktiven und trotzdem funktionalen Armbanduhren für die Wntersaison.  


Watchmaster Winteruhren - Omega Speedmaster Racing Chronograph Nahaufnahme


Worauf sollten Sie bei einer Winteruhr achten?


In Eis und Schnee ist Ihre Armbanduhr anderen Belastungen ausgesetzt als im Alltag. Bevor Sie also das passende Modell auswählen, fragen Sie sich: Welchen Umweltbedingungen (Schnee, Eis, Eiswasser o.ä.) ist meine Uhr ausgesetzt? Welche zusätzlichen Funktionen sind für mich wichtig? Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich: Wie viel Geld Sie in die Hand nehmen möchten. Zertifizierte, gebrauchte Luxusuhren stellen eine gute und kostengünstige Alternative zum Neukauf dar. Abhängig von der von Ihnen gewählten Sportart oder Tätigkeit sollten Sie folgende Faktoren beachten:



1. Wasserdichtigkeit

Achten Sie darauf, dass Ihre Uhr nicht nur wasserabweisend, sondern tatsächlich wasserdicht ist. Auf die Tauchtiefe kommt es hierbei nur an, wenn Sie extremen Sportarten wie Eistauchen nachgehen möchten. Doch selbst wenn Sie Ihre Uhr beim Skifahren unter Ihrer Kleidung tragen, kann Schnee hinein kommen und schmelzen. Je nach Sportart kann auch eine höhere Wasserdichte erforderlich sein. Die meisten Hersteller bieten ein Spektrum an Taucheruhren an, die diese Bedürfnisse abdecken sollten.


Watchmaster Winteruhren - Omega Seamaster Aqua Terra 150M im Schnee

2. Stoßsicherheit und Kratzfestigkeit

Das mechanische Uhrwerk ist eine empfindliche Vorrichtung. Einige Uhrenhersteller wie Sinn Spezialuhren oder Mühle Glashütte mit ihrer Spechthalsregulierung haben Technologien entwickelt, die ihre Uhren vor Stößen schützen. Wenn Sie Ihre Armbanduhr bei Sportarbeit wie Snowboarding oder Skifahren tragen möchten, bei denen Sie potentiell auch stürzen können, ist es wichtig, darauf zu achten, dass ihr Uhrwerk in diesem Fall geschützt ist.

Achten Sie auf die richtige Uhrenpflege. Viele Uhrenhersteller verwenden mittlerweile das extrem kratzfeste Saphirglas, das Ihre Uhr gut lesbar hält. Im Zweifelsfall lassen sich Kratzer auf dem Gehäuse aber durch Abschleifen schnell entfernen.


3. Temperaturbeständigkeit

Ob Ihre Armbanduhr kalte Temperaturen verträgt, hängt von ihrem Uhrwerk ab. Quarzwerke sind empfindlicher gegenüber Temperaturschwankungen. Solange Sie die Uhr an Ihrem Handgelenk tragen, wird sie durch Ihre Körpertemperatur warm gehalten. Tragen Sie sie jedoch bei Wanderungen oder beim Skifahren über Ihrer Kleidung, kühlt die Außentemperatur sie ab. Quarzuhrwerke garantieren zwischen 5°C und 35°C eine ideale Ganggenauigkeit, mechanische Uhren werden dank der Verwendung von kälteunempfindlichen Bestandteilen auch bei niedrigeren Temperaturen nicht beeinflusst. Die einzelnen Bestandteile des Uhrwerks dehnen sich aus oder ziehen sich zusammen, je nach Außentemperatur. Die Verwendung bestimmter Metalle und Öle macht sie wetterbeständiger und lässt sie auch bei zweistelligen Minustemperaturen noch akkurat Auskunft über die Uhrzeit geben.



4. Zusätzliche Features

Je nach Wintersportart gibt es spannende zusätzliche Features, die hilfreich sein können: Es gibt Uhren mit Thermometer Anzeige, Höhenmesser, Navigationsfunktion und spezieller Beleuchtung. Viele Uhren wurden ursprünglich für den professionellen Einsatz entwickelt und verfügen deshalb über spezielle Funktionen, die in einem bestimmten Umfeld hilfreich sein können.



Unsere Auswahl an hochfunktionalen Luxusuhren und Alleskönnern im Winter


Watchmaster Winteruhren - Omega Speedmaster Racing Chronograph im Schnee

  • Tissot T-Touch Expert Solar

Die hochfunktionale Armbanduhr Tissot T-Touch Expert Solar ist ein Multitalent: Über eine integrierte Solarzelle im Zifferblatt lädt sie die Batterie der Uhr wieder auf. Ausgestattet mit Saphirglas ist sie außerdem gut vor Kratzern geschützt. Sie verfügt über Barometer und Altimeter, um Luftdruck und Höhe messen zu können, ein integrierter Kompass hilft bei der Orientierung. Timer, Azimut, Regattafunktion und Hintergrundbeleuchtung sind weitere praktische Funktionen, die die T-Touch Expert Solar bietet.


  • Rolex Submariner

Die Rolex Submariner ist ein Klassiker unter den Rolex Uhren und gleichzeitig sportlich-elegant. Dank nachleuchtender Indizes kann sie auch bei schlechten Wetterbedingungen gut abgelesen werden, sie ist bei bis zu 300 m Tauchtiefe wasserdicht und mit kratzfestem Saphirglas ausgestattet. Ein entscheidender Vorteil ist der Oyster-Schließe, mit der man das Armband ganz einfach um einige Zentimeter verlängern kann. So passt sie optimal über den Taucheranzug – oder über die Skikleidung.


Watchmaster Winteruhren - Rolex Submariner Date


  • Breitling Emergency

Sollten Sie sich während Ihres Winterurlaubes in unwegsames Gelände begeben oder sollte die Möglichkeit bestehen, dass Sie gerettet werden müssen, ist die Breitling Emergency eine ideale Begleiterin! Sie ist mit einem leicht zu bedienenden Antennensystem ausgestattet, dass bei Aktivierung auf zwei Frequenzen einen Notruf aussendet und von Suchtrupps geortet werden kann. Die Armbanduhr ist selbst bei Temperaturen von bis zu -20 °C noch funktionsfähig und ist mit einem energieeffizienten Akku ausgestattet.


  • TAG Heuer Aquaracer

Ebenfalls als Taucheruhr entwickelt ist die Aquaracer von TAG Heuer auch die ultimative Sportuhr für den Winter. Sie ist wasserdicht, stoßresistent und mit nachleuchtenden Indizes für eine optimale Ablesbarkeit versehen. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen mit und ohne Chronographenfunktion, als elegante Damenvariante und aus den unterschiedlichsten Materialien. Sie ist die ideale Begleiterin für jeden Trip durch eisige Gebiete und hat dank ihrer markanten Vier-Reiter-Lünette einen hohen Wiedererkennungswert.


  • Rolex Explorer

Wer nach einer Uhr für echte Abenteurer sucht, ist mit der Rolex Explorer gut beraten. Bei der Erstbesteigung des Mount Everest war sie mit dabei und bewies, dass sie ohne Probleme große Höhen aushalten kann. Ihr minimalistisches Zifferblatt garantiert eine optimale Ablesbarkeit auch bei stärkstem Schneefall oder schlechteren Wetterbedingungen. Das kratzfeste Saphirglas und ihr zuverlässiges Oyster Gehäuse garantieren Wasserdichte und Stoßsicherheit.


  • Sinn EZM 12

Der Einsatzzeitmesser EZM 12 von Sinn wurde speziell für die Luftrettung entwickelt. Sie hält extremen Temperaturen von – 45 °C bis + 80 °C stand und ist besonders kratzfest. Ihr Gehäuse ist leicht zu reinigen und desinfizieren, falls notwendig, sie hat außerdem eine Funktion zur Herzfrequenzbestimmung, die auch im Sport gut eingesetzt werden kann und kann dank Ar-Trockenhaltetechnik nicht beschlagen.