Win a Rolex at Watchmaster.com

Nach dem Ausbruch der weltweiten Corona-Pandemie und den darauffolgenden Absagen diverser Events wurde es auch um einige namhafte Hersteller der Schweizer Luxusuhrenindustrie ziemlich still. Heute, am 18. Juni, lancierte jedoch Branchengröße Patek Philippe aus dem Nichts und auf eigene Faust ein brandneues Modell – mit überraschendem Hintergrund.



Patek Philippe stellt überraschend neues Modell vor


Aufgrund der Corona-Auswirkungen sah man sich auch in der Uhrenindustrie dazu gezwungen, umzudenken. Nach der abgesagten Baselworld 2020 standen viele Uhrenhersteller vor der großen Frage, wie sie nun am besten ihre neuesten Modelle vorstellen sollen. So wurde ein Online-Event der Watches & Wonders ins Leben gerufen, das sämtlichen Herstellern eine Plattform für die Präsentation ihrer Neuheiten bot. Wer nicht die Webseite der Watches & Wonders nutzen wollte, um seine neuesten Kollektionen zu präsentieren, dem blieb eigentlich nur die Option, dem Beispiel von Breitling zu folgen und seine Neuheiten im Alleingang vorzustellen. So tat es nun auch Patek Philippe und überraschte mit einem altbekannten neuen Modell.


Eine Limited Edition der Calatrava als erste Neuheit 2020

Der Schweizer Luxusuhrengigant stellte am 18. Juni 2020 über die firmeneigene Webseite eine neue Version der Calatrava vor. Die Patek Philippe Calatrava (Ref. 6007A-001) wirkt auf den ersten Blick wie eine jugendliche Version des sonst sehr klassischen und traditionellen Dreizeigermodells mit Datumsfenster auf 3 Uhr. Das Zifferblatt präsentiert sich in einem eleganten Grau-Blau und zeigt mittig ein dezentes Carbon-Muster im Schachbrett-Look. Durch die arabischen Indizes aus Weißgold wirkt die Ref. 6007A-001 erfrischend modern, was vom gleichfarbigen Kalbslederarmband mit weißen Ziernähten und Dornschließe zusätzlich unterstrichen wird. Das Gehäuse besteht – für Patek Philippe völlig untypisch – aus poliertem Edelstahl und misst 40 mm im Durchmesser und 9,07 mm in der Höhe. Mit einer Wasserdichte von 30 Metern ist die neue Calatrava zwar keine Taucheruhr und auch nicht fürs Baden geeignet, alltägliche Situationen wie Händewaschen oder kleine Regenschauer stellen jedoch kein Problem dar.


Front- und Rückseite der Patek Philippe Calatrava 6007A-001 Limited Edition mit grau-blauem Zifferblatt und transparentem Saphierglasboden
Photo: Patek Philippe


Dreht man diese wunderschöne Armbanduhr um, so kann man durch einen durchsichtigen Saphirglasboden das geschäftige Treiben des Caliber 324 S C bewundern. Auf der Rückseite dieser Calatrava ist aber noch mehr zu sehen. In der Mitte des Gehäusebodens befindet sich das für Patek Philippe typische Calatrava-Kreuz, darüber der Schriftzug „New Manufacture“ und darunter die Jahreszahl „2019“.


Neue Calatrava, neue Produktionsstätte

An dieser Stelle kommen wir auch zum Clou dieser Neuvorstellung: Mit der Calatrava (Ref. 6007A-001) feiert Patek Philippe den Umzug in das neue Produktionsgebäude „PP6“ am Genfer Plan-les-Ouates. Limitiert auf lediglich 1.000 Stück soll diese Calatrava die neuen Räumlichkeiten für die Patek Philippe Uhrenherstellung ehren und wird so auf lange Sicht bestimmt zu einem begehrten Herzstück der ein oder anderen Uhrensammlung. Einen Preis für die 6007A-001 gibt Patek Philippe auf seiner Webseite übrigens bislang noch nicht bekannt.