Win a Rolex at Watchmaster.com

Rolex und die Verbindung zum Golfsport


Länger als ein halbes Jahrhundert, nämlich seit 1967, besteht die Verbindung zwischen dem Schweizer Luxusuhrenhersteller Rolex und dem Golfsport. Alles begann mit Arnold Palmer, Jack Nicklaus und Gary Player. Rolex fördert seit jeher herausragende Persönlichkeiten, sei es im Leistungssport, in Kunst und Kultur oder in der Wissenschaft. Wer exzellente Leistungen bietet, dem winkt mitunter eine Partnerschaft mit der Schweizer Manufaktur.



Untrennbar vereint: Rolex und Golf


Durch ihren Glauben an Exzellenz und Perfektion sowie atemberaubende, spielerische Leistungen erlangten Palmer, gefolgt von Nicklaus und Player die Förderung durch Rolex. Die drei sind Legenden in der Welt des Golfens und genau sie waren es, die die Verknüpfung zwischen Rolex und der Sportart bildeten. Seither fühlt sich das Unternehmen aufs Engste mit dem Golfsport verbunden. Das lässt sich allein daran erkennen, dass Rolex nicht nur Elitespieler und Major-Turniere der Damen und Herren unterstützt, sondern auch Team-Wettbewerbe bis hin zu weltweiten Amateur-Turnieren sowie internationale Verbände und Organisationen fördert. In den letztgenannten sind Junioren- bis Senioren-Golfer aller Altersgruppen vertreten. Rolex ist stolz darauf, sowohl junges Blut als auch die alten Hasen vertreten zu können. Die über 50 Jahre alte Tradition der Verbindung zwischen dem Golfsport und Rolex ruht auf den gleichen Grundpfeilern: Qualität, Zuverlässigkeit, Präzision und Pioniergeist.


Eine Rolex Explorer 114270 Uhr am Handgelenk eines Golfers und auf einem Golfplatz
ROLEX EXPLORER 114270



The Big Three


Arnold Palmer, Jack Nicklaus und Gary Player – die drei Legenden aus der Welt des Golfs erreichten gemeinsam sagenhafte 34 Major-Siege. Durch unvergessliche Spiele mittels ihrer Gabe gelang es den auch „The Big Three” genannten, ihre Liebe zum Golf an Millionen von Zuschauern weiterzugeben. Sie veränderten das Golfspielen für immer und machten den Sport zu dem, was er heute ist. Sie schufen zudem die Brücke zwischen Rolex und Golf, da alle drei die grundlegenden Werte der Luxusmarke teilten: Perfektion, Exzellenz und Sportsgeist führten zu je einer Förderung durch Rolex. Auf diese Weise verknüpfte sich der Hersteller mit der Welt des Golfs und pflegt diese Verbindung seitdem gewissenhaft.


Eine Rolex Oyster Perpetual 114200 Uhr am Handgelenk eines Golfers und auf einem Golfplatz
ROLEX OYSTER PERPETUAL 114200



Die Majors – Turniere der Extraklasse


Die Majors sind die vier größten Golfturniere weltweit. Die begabtesten Talente treffen sich dort Jahr für Jahr, um ihr Können zu beweisen. Rolex ist der offizielle Zeitmesser und Sponsor von drei der vier Wettkämpfe.

„The Open Championship“, von Liebhabern auch „British Open“ oder „The Open“ genannt, ist das einzige der Vier, das nicht in den US stattfindet. Es wird seit 1860 ausgeführt und ist damit das älteste Major Turnier. Der Name „Open“ soll ausdrücken, dass sowohl Amateure als auch Profis gleichermaßen an dem Wettkampf teilnehmen dürfen. Vor Antritt muss man sich jedoch durch den Sieg bei einem weiteren Major oder einem anderen hohen Turnier beweisen.

Seit über 30 Jahren ist Rolex bei der Veranstaltung zu finden und ist heute nicht mehr wegzudenken. Auf der gesamten Anlage finden sich große Rolex Uhren und Kronen Embleme. Jordan Spieth gilt als einer der jüngsten Sieger der Majors aller Zeiten. Mit nur 22 Jahren konnte er den Sieg bereits mit nach Hause bringen. Damit ist er der jüngste Spieler seit Jake Nicklaus, der noch vor seinem 24. Lebensjahr drei der vier Majors gewinnen konnte. An seinem Arm glänzte eine Rolex Explorer II 216570, als er die Siegertrophäe entgegen nahm. Er ist Markenbotschafter der Marke und zählt neben anderen auch eine Rolex GMT-Master II zu seiner Sammlung.


Rolex Explorer II 216570
ROLEX EXPLORER II 216570


Das zweitälteste Turnier ist das „U.S Open“, welches, wie der Name sagt, in den Vereinigten Staaten stattfindet. Dabei ist der Ort des Geschehens jedes Jahr ein anderer. Erstmals fand es 1895 in Newport, Rhode Island statt. 2018 gewann der 28-jährige Brook Koepka das anspruchsvolle Turnier mit einer Sea-Dweller 126600 am Handgelenk. Schon letztes Jahr konnte er den Sieg erzielen und bot den Zuschauern damit eine Premiere. Die Erfolgsgeschichte wird noch unglaublicher, wenn man bedenkt, dass er erst seit 2012 als Profi-Golfer auftritt. Nicht überraschend also, dass Rolex ihn unter Vertrag nahm und er nun als offizieller Markenbotschafter agiert.

Einer der wohl namhaftesten Golfer ist Tiger Woods. Er erreichte 2001 mit dem Sieg beim U.S. Open den sogenannten Tiger Slam. Erstmals gewann ein einzelner Mann alle vier Majors in Folge. Insgesamt kann er 14 Majorsiege aufweisen und ist damit einer der erfolgreichsten Golfer aller Zeiten. Nur Jack Nicklaus kann ihn mit 18 Major Titel überbieten. Tiger Woods ist seit Oktober 2011 ebenfalls offizieller Markenbotschafter und berichtete darüber, dass die Rolex Deepsea Ref. 116660 sein absoluter Favorit ist. Neben dem Golfen gehört das Tauchen zu seinen größten Leidenschaften. Dafür suchte er eine zuverlässige, aber dennoch elegante Uhr. Er beschreibt die Uhr als robust, schwer und sehr männlich.


Eine Rolex Sea-Dweller 126600 Uhr auf einem Golfplatz, in der Nähe eines Golfballs
ROLEX SEA-DWELLER 126600


Das dritte Major ist die 1916 erstmals ausgeübte PGA Championship. Das Turnier wird jedes Jahr im August ausgetragen, wechselt jedoch jedes Jahr den Platz. Es ist das einzige der vier Majors, dass nicht von Rolex gesponsert wird.

Letztlich kam 1934 das Masters-Turnier hinzu. Jedes Jahr im April öffnen sich hierfür die Pforten des Augusta National Golf Club. Neben einem beträchtlichen Preisgeld bekommt der Sieger ein maßgeschneidertes grünes Sakko. Dieses darf er ein Jahr lang behalten, anschließend wird es im Clubhaus aufbewahrt um bei Besuchen getragen zu werden. Der erfolgreiche Golfer Jack Nicklaus brachte das Turnier in eine außergewöhnliche Situation, die die Besucher zum Schmunzeln brachte. Es ist üblich, dass der Sieger des Vorjahres dem aktuellen Sieger in das Sakko hilft. Nicklaus gewann jedoch zwei aufeinander folgende Jahre und zog sich kurzerhand selbst das Sakko an.

Zwei weitere herausragende Golfer sind die Sportler Justin Thomas und Jordan Spieth. Sie verbindet nicht nur eine enge Freundschaft, beide haben bereits mehrere Major Titel, darunter die Masters, gewonnen und ranken in den Top 5 Golfern der Welt. Außerdem stehen beide bei Rolex unter Vertrag und gelten als offizielle Markenbotschafter. Justin Thomas besitzt eine elegante Rolex Yacht-Master und eine Rolex Daytona, Jordan Spieth hingegen greift auf die sportlich elegante Rolex Oyster Perpetual Explorer II mit weißem Zifferblatt zurück.



Rolex und die Golfer Damen


Bisher war nur von den Herren des Golfsports die Rede, doch auch die Frauen haben im Golf eine große Fangemeinde. Der Solheim Cup ist ein jährliches Event, bei dem sich die zwölf besten Spielerinnen Amerikas mit den zwölf besten Europas messen. Das dreitägige Event wurde 1990 gegründet und bereits seit 1994 von Rolex gesponsert.

Außerdem sind die Damen Majors genauso wichtige Ereignisse im Golfsportjahr. Die junge Sportlerin Anna Nordqvist gewann schon zwei Titel bei den extrem anspruchsvollen Turnieren LPGA Championship und der Evian Championship. Ihr Handgelenk schmückt wechselnd eine Rolex Oyster Perpetual und eine Rolex Datejust.

Lydia Ko ist bereits seit ihrem 17. Lebensjahr fest im Profi-Damengolf verankert. Mit 17 wurde sie dann zur jüngsten Nummer 1 der Weltrangliste aller Zeiten. 2012 siegte sie dann bei einem LPGA-Event und bekam drei Jahre später den Rolex Player of the Year der Saison 2015 Titel übertragen. Damit bekam sie außerdem ihre erste Rolex. Über die Oyster Perpetual Yacht-Master 37 sagte die Sportlerin, dass sie die Uhr gesehen hat und sofort wusste, dass sie sie irgendwann besitzen möchte. Die Uhr verbindet das Beste aus zwei Welten. Einerseits sportlich und robust, andererseits elegant, zeitlos und extrem hochwertig.


Vier Rolex Uhren mit Golfschlägern und Golfbällen auf schwarzem Hintergrund


Der Erfolg eines Sportlers spiegelt sich in den Siegen auf internationalen Turnieren wider. Wie aber schafft man es, immer weiter zu gewinnen mit immer neuer, jüngerer Konkurrenz? Annika Sörenstam verrät ihre drei goldenen Regeln, wie sie es geschafft hat, mit 89 hochrangigen Siegen und zehn Titeln zur erfolgreichsten Golferin aller Zeiten zu werden. Es ist nämlich nicht nur Talent, was eine spitzen Sportlerin ausmacht. Auf die ersten beiden Plätze legt Sörenstam Spaß am Spiel und sich selbst treu zu bleiben. Sie sagt von sich selbst, dass sie nie die schnellste, stärkste oder kräftigste Spielerin gewesen sei, es jedoch schaffe, mit Persönlichkeit und hartem Training all jene zu besiegen, die vielleicht bessere Grundvoraussetzungen hätten. 1995 wurde sie zum Rolex Player of the Year ausgezeichnet und bekam ihre erste Oyster Perpetual überreicht. 20 Jahre später kaufte sie sich dann ihre zweite Rolex, ebenfalls eine Oyster Perpetual mit der Gravur „20 Jahre mit Rolex“.

Wie Sie sehen, sind die zahlreichen Spitzensportler von Rolex überzeugt. Die Uhren sind prestigeträchtig wie keine andere Marke, robust und zeitlos. Kaufen Sie jetzt Ihre gebrauchte Rolex bei uns und kommen Sie ebenfalls in den Genuss eines solchen Luxus. Rufen Sie einfach bei unserem Kundenservice an für eine persönliche Beratung. Alle Uhren werden auf Echtheit geprüft und bekommen ein eigenes Zertifikat.



Das könnte Sie auch interessieren