Win a Rolex at Watchmaster.com

Der Uhrenkauf ist ziemlich einfach, doch wie investieren Sie in die richtigen Uhren? Dies zeigen wir Ihnen heute mit einigen hilfreichen Tipps zum erfolgreichen Uhreninvestment. Sie sollten dabei aber stets im Hinterkopf behalten, hohe Investments nur zu tätigen, wenn Sie sich auch wirklich für Uhren interessieren. Ohne ein gewisses Maß an Leidenschaft werden Sie schnell das Interesse für die Marktentwicklungen verlieren, die für einen erfolgreichen Uhrenkauf aber oft essentiell sind. Wie investieren Sie also richtig in eine Uhr?



3 Schritte zum erfolgreichen Uhrenkauf


Interesse, informieren, investieren

Diese drei Schritte werden Ihnen helfen, einen profitablen Uhrenkauf abzuschließen. Haben Sie Ihre Leidenschaft für Uhren entdeckt, sei es der Fokus auf eine bestimmte Marke oder bestimmte Modellarten, können Sie Ihre Suche spezialisieren. Haben Sie Ihren Fokus festgelegt, dann beginnt die Recherche. Hierzu gibt es sämtliche Quellen – Bücher, Foren oder die Markenwebsites selbst. Hier ist auch die Intensität der Recherche zu beachten. Je intensiver Sie sich mit der Themensuche auseinandersetzten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine Fälschung oder ein Modell mit viel Potenzial erkennen werden.

Schrecken
 Sie auch nicht davor zurück, lokale Uhrmacher und Juweliere um Rat zu fragen. Es ist wichtig, sich über die Geschichte seltener und begehrter Modelle zu informieren und sowohl vergangene als auch aktuelle Marktentwicklungen im Blick zu haben. Erfreulicherweise werden die Entwicklungen des Marktes und die Geschichte großer Uhrenhersteller weitgehend in Uhrenforen dokumentiert, so dass man sich mit ein wenig Fleiß schnell das nötige Wissen aneignen kann und ein gutes Gespür für die richtigen Investitionen entwickeln wird.



Marke und Modell gleichermaßen betrachten


Die wichtigsten Faktoren beim Uhrenkauf sind die Marke und das Modell. Durch die lange Historie hinter jeder großen Marke ist es leicht möglich, die Wertentwicklung zu verfolgen. Leidenschaftliche Sammler und treue Anhänger bestimmter Uhrenhäuser erstellen mittels Preiskatalogen Graphen, die die Wertsteigerung eines Modells darstellen. Diese Art von Dokumentation kann Ihnen nur helfen. Je bekannter die Uhren, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie diese zu einem hohen Wert wieder verkaufen können.

Die Rolex Daytona ist neben der Patek Philippe Nautilus eine der wertstabilsten Investments. Trotz alledem ist neben der Marke auch auf das Modell zu achten: Welche Zifferblätter und Modellreihen sind begehrt? Perfekte Voraussetzungen für ein begehrtes Sammlerstück sind eine interessante Hintergrundgeschichte, einzigartige Merkmale sowie eine geringe Produktionszahl. Grundsätzlich kann man sagen, dass Marken wie Patek Philippe, Rolex oder Audemars Piguet in der Regel eine gute Wertanlage darstellen.

 

Rolex Daytona Ref. 116520 und 116523


Kurzzeitige Profite durch limitierte Editionen


Eine Uhr, die seltener und in limitierter Stückzahl produziert ist, wird ihren Wert mit hoher Wahrscheinlichkeit halten oder sogar steigern. Denn wie auf allen anderen Märkten bestimmt auch hier die Nachfrage den Preis. Durch die stark limitierte Auflage sind die Uhren meist sofort ausverkauft und die einzige Kaufoption ist dann der Gebrauchtmarkt. Um mit limitierten Editionen kurzfristig Profite zu erlangen, benötigen Sie ein solides Grundwissen über die Marke und den Markt. Stark limitierte Auflagen, wie zum Beispiel die Omega Seamaster 300 James Bond „Spectre“ Ltd. oder die Omega Speedmaster Snoopy, sind Paradebeispiele hierfür.



Attraktive Anlage: Gebrauchte Uhren


Auf der Suche nach der richtigen Investition sollten Sie auch gebrauchte und Vintage Uhren in Betracht ziehen. Diese können höhere Renditen erreichen als neuere Ausführungen. Trotz alledem ist beim Vintage Uhrenmarkt generell darauf zu achten, dass die Bestandteile der Uhren Originale sind. Mit jedem Element, das ausgetauscht wird, sinkt der Marktwert der Uhr. Hier sollten Sie einen Händler Ihres Vertrauens aufsuchen und um Rat bitten.

Bei Watchmaster werden alle gebrauchten und vintage Luxusuhren auch hinsichtlich ihrer einzelnen Bestandteile geprüft und zertifiziert. Bei einem Uhrenkauf über Watchmaster können Sie also stets sicher sein, ein Original zu kaufen.



Risiken bei Investitionen vermeiden


Sie sollten stets berücksichtigen, nicht zu viel Ihres Portfolios in Uhren zu investieren. Achten Sie darauf, dass nie mehr als maximal 10% Ihres Investitionskapitals in Uhren angelegt sind. Mithilfe dieser selbst gesetzten Grenze reduzieren Sie Ihr eigenes Risiko und können Gewinne länger genießen. Darüber hinaus sollten Sie erwägen, nicht nur teure Uhren zu erwerben, damit Sie am Markt flexibel bleiben können. Als Grundregel kann man folgendes sagen: Kaufen Sie Ihre Uhren eher in einer Preiskategorie bis zu 10.000 €, da man diese auch schnell wieder vermarkten kann.

Wir fassen noch einmal zusammen: Kaufen Sie mit Leidenschaft und seien Sie dabei bestens informiert. Der Markt für gebrauchte Luxusuhren sollte gut studiert werden, insbesondere wenn es sich um höhere Investitionssummen handeln soll.