Win a Rolex at Watchmaster.com

Wer Weltkonzerne leitet, hat meist auch einen vollen Terminkalender. Um die Zeit bei so so vielen Meetings und Abläufen stets im Blick zu behalten, benötigt man eine verlässliche Uhr, die ihren Dienst tagein und tagaus treu am Handgelenk absolviert. Es ist daher wenig überraschend, dass die Geschäftsführer namhafter Unternehmen bei ihren Uhren vor allem auf Tradition und Präzision und weniger auf Komplikationen setzen. Von hochpreisigen Patek Philippe Uhren bis hin zu kostengünstigeren G-Shock Modellen ist in der Führungsebene alles vertreten.



Welche Uhren tragen die erfolgreichen CEOs?


Ob Business Casual oder repräsentativer Luxus: Wer welche Uhr trägt, hängt meist stark von der Generation und dem geschäftlichen Umfeld ab. Werfen wir doch einmal einen genaueren Blick auf einige der einflussreichsten CEOs und ihre Uhren.


Beliebte Klassiker: Rolex, Breitling und Omega

Die drei Klassiker der Uhrenbranche gehen einfach immer. Rolex, Breitling und Omega sind so am Markt etabliert, dass man mit einer Uhr dieser Hersteller nie falsch beraten ist. So schwört Virginia Marie Rometty (IBM) zum Beispiel auf die Eleganz und das Understatement der Rolex Cellini. John Hammergren (McKesson), Jerome Powell (Präsident der US-Notenbank Federal Reserve) sowie Jeffrey R. Immelt (General Electric) bevorzugen es ebenfalls sehr klassisch und vertrauen auf die Rolex Submariner (Ref. 116610) und die Breitling Chronospace (Ref. M78365). Breitling wird unterdessen auch von Satya Nadella (Microsoft) repräsentiert, die beispielsweise mit einer Colt Automatic gesehen wurde. Traditionalisten können sich James P. Gorman (Morgan Stanley) anschließen und ebenfalls in der bewegten Geschichte der Rolex Daytona schwelgen, die unter anderem am Handgelenk von Paul Newman große Bekanntheit erlangte.


Rolex Submariner 116613LN Bicolor-Uhr mit schwarzer Keramik-Lünette
ROLEX SUBMARINER 116613LN


Wall Street und Weltkonzerne: Luxus verpflichtet

Im Finanzsektor wird sehr viel Wert auf repräsentative Luxusgüter gelegt. Michael Corbat (Citigroup) besitzt beispielsweise eine Jaeger-LeCoultre Master Perpetual Calendar (Ref. Q149242A) und eine Girard Perregaux World Time (Ref. 49557-52-131-BB6C). Warren Buffett (Berkshire Hathaway) bringt hingegen schon lange seine Begeisterung für Rolex zum Ausdruck und legte sich bereits in den 80er Jahren eine Rolex Day-Date zu – auch bekannt als die Uhr der Präsidenten. Auch die CEOs der Weltkonzerne repräsentieren den Luxus mit hochwertigen Zeitmessern: Akio Toyoda (Toyota) trägt eine Patek Philippe Calatrava (Ref. 5119G), die mit einem Marktwert von etwa 20.000 € ein gewisses Statement setzt.


Zifferblatt einer gelbgoldenen Rolex Day-Date 228238 Uhr mit Datumsfenster und Wochentagsanzeige
ROLEX DAY-DATE 228238


Viele CEOs verzichten jedoch auch von sich aus auf zu teure Uhren, um sich nach Außen hin bescheiden zu geben und ihren Kunden anzunähern. David M. Solomon (Goldman Sachs) wurde oft mit einer Shinola Runwell Chrono gesehen, die mit Preisen unter 1.000 € eindeutig zu den erschwinglicheren Modellen zählt. Philip Falcone (Harbinger Capital) trägt hingegen eine bodenständige und funktionale Casio G-Shock. James Dimon (JPMorgan Chase), CEO der größten Bank der Vereinigten Staaten, verzichtet sogar gänzlich auf Uhren oder sonstigen Schmuck.


Silicon Valley: Neues Geld, alte Werte

Die neue Generation der CEOs wird schon lange im Silicon Valley gepflegt. Obwohl man versucht, sich leger zu geben, hat sich auch hier die Schweizer Uhrmacherkunst an den Handgelenken durchgesetzt. Jeff Weiner (LinkedIn) wurde mit einer klassischen Audemars Piguet Royal Oak (Ref. 15400ST) gesehen, die von Design-Genie Gérald Genta entworfen wurde und dessen markanten, nautisch angehauchten Stil trägt. Jeff Bezos (Amazon) vertraut hingegen auf eine Ulysse Nardin Dual Time, die auch bei Talkshow-Legende Larry King und NBA-Star Michael Jordan hoch im Kurs steht.


Audemars Piguet Royal Oak Dual Time 26120ST.OO.1220ST.01 Herrenuhr aus Stahl
AUDEMARS PIGUET ROYAL OAK DUAL TIME 26120ST.OO.1220ST.01


In der IT-Branche gibt man sich hingegen bescheidener. Tim Cook (Apple) setzt auf eine moderne Smartwatch und trägt natürlich die im eignenen Haus entwickelte Apple Watch, während Bill Gates, der ehemalige CEO von Microsoft, auf eine Casio Duro (Ref. MDV106-1A) vertraut, die bereits ab 40 € erhältlich ist. Bei der jüngeren Generation der CEOs sind Uhren hingegen schon lange kein Muss mehr. Insbesondere die Technikmogule verzichten manchmal sogar ganz auf Uhren und sehen sich in der Tradition des Apple-Asketen Steve Jobs. Mark Zuckerberg (Facebook) und Elon Musk (Tesla) entsagen deswegen bei öffentlichen Auftritten dem Glamour und Status einer Luxusuhr und bleiben ihrem minimalistischen Stil treu.