Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu Ihren Opt-out Möglichkeiten.
Win a Rolex at Watchmaster.com
Die Top-Modelle entdecken

Auricoste

Viele Luxusuhren begannen ihre Karriere im Militär, aber die wenigsten blieben ihm so verpflichtet wie Auricoste. Präzision und Prestige geben sich hier die Hand und finden in ihrem sportlichen Design sicherlich auch den Weg auf Ihr Handgelenk.

Verkaufen Sie Ihre Auricoste

Verkaufen Sie ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr

Entdecken Sie Auricoste Kollektionen

Auricoste Uhren kaufen und finanzieren

Mit Auricoste tragen Sie militärische Präzision am Handgelenk

Gewöhnliche Chronometer reichen Ihnen nicht mehr aus? Dann lassen Sie sich von der militärischen Präzision einer Auricoste überzeugen! Zu vergleichbar günstigen Preisen bietet Ihnen unser Onlineshop eine große Auswahl an neuesten Kollektionen, vintage Modellen oder zertifiziert gebrauchten Auricoste Uhren. Alle unsere Zeitmesser werden von hauseigenen Uhrmachermeistern individuell geprüft und mit einem Echtheitszeritifikat versehen, damit Sie sich beim Kauf von zertifiziert gebrauchten Luxusuhren immer sicher fühlen können. Sie haben sich bereits für eine Auricoste entschieden und wollen sie schnell zu sich nach Hause holen? Sie können bequem und einfach mit Kreditkarte zahlen oder Ihren Favoriten mit einer Ratenzahlung finanzieren. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website, zögern Sie auch nicht, sich von unserem freundlichen und kompetenten Kundenservice beraten zu lassen.

Die Classic und Prestige Collection in einem Blick

Neben ihren Militäruhren, die nicht öffentlich verkauft werden (aber durchaus auf dem Markt für gebrauchte Luxusuhren zu finden sind), verkauft Auricoste auch leicht abgewandelte Versionen für Zivilisten. In der “Classic Collection“ finden sich die “Type 20 Flyback“ und “Type 52 Flyback“, die Auricoste nach Anfrage für das französische Militär produzierte und die gefragte Flyback-Funktion bietet. Diese erlaubt es, den Chronometer mit einem Klick auf null zurückzusetzen. Für die Taucheruhren bietet die Auricoste die Spirotechnique. In den 80ern lanciert, bekam das Modell in den letzten Jahren ein Update, das es bis zu 300m wasserdicht macht und die Krone noch besser schützt. In der “Prestige Collection“ hingegen finden sich die diversen Sondermodelle des “Type 20“ wie zum Beispiel der Amiral, der auf 26 Stück limitiert wurde.

Die besten Gründe für den Kauf einer Auricoste Uhr

  • Beachtliche Geschichte als französischer Militärzulieferer
  • Pioniere der Chronographen mit Flyback-Funktion
  • Zahlreiche streng limitierte Sondermodelle bieten eine gute Wertanlage
  • Bilden Sie Ihre Auricoste aus verschiedenen Farb- und Materialvarianten
  • Stilsicher mit klassisch-elegantem Design

Die beliebtesten Auricoste Modelle in der Preisübersicht

Auricoste Type 20 Flyback
Neu für 3.750 €
Material: Edelstahl
Hauptmerkmale: Flyback-Funktion, Automatikwerk von Dubois-Depraz, 52h Gangreserve

Auricoste Type 52 Flyback
Gebraucht für 2.210 €
Material: Stahl
Hauptmerkmale: Flyback-Funktion, Automatikwerk von Dubois-Depraz, dritter Totalisator mit Stundenfunktion

Auricoste Spirotechnique
Neu für 1.750 €
Material: Edelstahl
Hauptmerkmale: schwarzes Super-LumiNova-Zifferblatt, bis zu 300m wasserfest, Automatikwerk ETA 2824-2

Auricoste Type 20 Tropical Flyback
Neu für 3.950 €
Material: Edelstahl
Hauptmerkmale: auf 100 Stück limitierte Auflage, braunes Zifferblatt, 42h Gangreserve

Auricoste Type 20 Amiral Flyback
Neu für 3.950 €
Material: Edelstahl
Hauptmerkmale: auf 26 Stück limitiert, im klassischen weiß-blauen Marine-Design, Armband aus Alligator

Pioniere der Flyback-Funktion: Die Geschichte von Auricoste

Wie viele Luxusuhrenmarken begann auch Auricoste ihre Arbeit im Dienst des Staates. Im Gegensatz zu vielen anderen ist die Marke auch heute noch fast exklusiv für die französische Marine und Luftwaffe im Einsatz. Auricoste wurde 1854 von Émile Thomas gegründet, um sich auf Schiffschronometer für die französische Marine spezialisieren. Ihren Namen bekam die Marke allerdings erst durch Joseph Auricoste, der in 1889 auf Thomas nachfolgte und die Verbindungen zum Militär vertiefte. Als erfahrener Uhrmachermeister etablierte er Auricoste schnell auf der europäischen Bühne und seine Zeitmesser wurden u.a. auf der Weltausstellung in Paris ausgezeichnet.
Nach dem Zweiten Weltkrieg führte Pierre Auricoste, Sohn von Joseph Auricoste, das Unternehmen weiter und begann mit Patek Philippe zu kollaborieren. Zusammen installierten sie die ersten elektromechanischen Chronographen auf den französischen Kriegsschiffen u.a. die Flugzeugträger von Foch und Clemenceau, die Avisos, die Frigate 2000 und auch in U-Booten. Die Verbindung zwischen der französischen Armee und Auricoste erlebte ihre Hochphase in den 50ern. Auricoste erarbeitete sich bald international einen Ruf für ihre präzisen Zeitmesser und bekamen zahlreiche Anfragen auch ausländischen Militärkräfte auszurüsten.

Aber wenn die Pflicht rief, blieben sie ihrem Land Frankreich stets treu. So auch in den 50ern, als das Kriegsministerium verordnete, dass alle Chronographen um eine Flyback-Funktion erweitert werden mussten. Seit es Fliegeruhren gibt, versuchen Uhrenhersteller, die Bedienung für die Piloten noch praktischer zu machen. Flyback bedeutet dabei, dass sich das Kaliber mit einem einzigen Klick auf den Drücker an der 04:00-Position sofort auf null zurücksetzt. Zuvor musste das Chronometer erst durch einen Klick auf den Drücker an der 02:00-Position angehalten werden, ehe es durch einen weiteren Klick neu gestartet werden konnte. Dadurch, dass die Technik in Flugzeugen immer weiter voranschritt, aber die Piloten immer noch dicke, unhandliche Handschuhe trugen, begann dieser zusätzliche zweite Klick zu stören und die Flyback-Funktion wurde zum neuen Standard.

Auricoste begann bald mit der Arbeit an dem “Type 20“ benannten Modell und setzte sich gegen andere namhafte Marken wie Breguet und Dordane durch. Dafür verwendeten sie das Automatikwerk 42021 DD von Dubois Depraz, die u.a. auch Patek Philippe, Landreon, Minerva, Valjoux, Heuer und Breitling ausrüsten. Auricoste verkaufte rund 2.000 Modelle und die Uhr war auch bald außerhalb des Militärs gefragt. So ist Auricoste mittlerweile auch Zulieferer des Observatoriums des französischen Militärisch Geographischen Dienstes und dem “Conservatoire National des Arts et Métiers”, einer Eliteschule, die dem französischen Ministerium für Erziehung, Hochschulwesen und Forschung untersteht.

Abonnieren Sie unseren Newsletter: