Win a Rolex at Watchmaster.com

Breguet Classique

Breguet beschreibt sie als „das ideale Gesicht der Zeit“ und tatsächlich ist die Breguet Classique Kollektion aufgrund ihrer schlichten Eleganz die perfekte Dresswatch für jede Gelegenheit.  Mehr

Breguet Classique
Verkaufen Sie Ihre Classique

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
8 Ergebnisse Sortieren:
Standort der Uhr
  • Keine Ergebnisse gefunden
Marken
  • Keine Ergebnisse gefunden
  • Breguet (21)
Serien
  • Keine Ergebnisse gefunden
Preis
 - 
Angebot: Der Aktionspreis für diese Uhr endet in –‌–:–‌–:–‌–

Breguet Classique Uhren gebraucht kaufen – günstig und sicher


Jetzt Ihre Breguet Classique finanzieren


Wenn Sie in einem Modell der Breguet Classique Serie Ihre neue Traumuhr gefunden haben, dann zögern Sie nicht länger und legen Sie das von Ihnen gewünschte Modell in den Warenkorb, bevor Ihnen jemand zuvorkommt. Ihre Bestellung können Sie mit der Auswahl einer Bezahlmöglichkeit abschließen. Watchmaster bietet Ihnen die Auswahl zwischen einer sofortigen Zahlung des kompletten Kaufpreises per PayPal, Sofortüberweisung oder Kreditkarte. Alternativ können Sie sich aber auch für eine Finanzierung der Breguet Classique entscheiden. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, können Sie Ihre Bestellung final abschließen und Ihre neue Lieblingsuhr der Breguet Classique Kollektion macht sich über einen versicherten Versand auf den Weg zu Ihnen.


Optische und technische Details


Der Hersteller beschreibt die Grundprinzipien der Breguet Classique Kollektion mit den Attributen „Lesbarkeit“, „Präzision“ und „auf das Sachliche reduzierte Ästhetik.“ Dies sind auch die Leitlinien, an denen sich die Modelle optisch orientieren. Runde Gehäuse mit verschiedenen Durchmessern sind bis auf wenige Ausnahmen ausschließlich an Lederarmbändern befestigt und strahlen stets eine gewisse Eleganz aus. Zudem handelt es sich um rein mechanische Zeitmesser aus Edelmetallen wie Gelb-, Weiß-, oder Roségold, die die technische Raffinesse und die Tradition der Marke widerspiegeln.

Aufgrund der Größe der Kollektion lässt sich auch technisch nur ein kurzer Umriss geben. Neben eher simplen Dreizeiger-Modellen mit 38 mm Durchmesser sowie Datumsfenster und Automatikwerk gehören auch hochkomplexe Automatikwerke aus diamantbesetztem Platin mit augenblicklichem Zeitzonenwechsel, synchronisiertem Datum sowie Tages- und Nacht-Indikator zur Kollektion. Serienübergreifend lässt sich allerdings festhalten, dass es sich bei allen Modellen um Dresswatches handelt und diese demnach nur bis zu 30 Meter wasserdicht, also lediglich spritzwassergeschützt sind.


Modelle der Breguet Classique und ihre Preise


Aufgrund der großen Diversität der Kollektion möchten wir ein paar der verschiedenen Modelle und Preise der Breguet Classique Serie etwas genauer unter die Lupe nehmen.

  • Die Classique (Ref. 5207BB/12/9V6) ist eine 39 mm große Automatikuhr mit durchsichtigem Saphirglasboden, einem Gehäuse aus Weißgold, einem Armband aus schwarzem Krokodilleder und einem silberfarbenen, guillochierten Zifferblatt. Gebläute Breguet-Zeiger geben anhand römischer Indizes Auskunft über Stunde und Minute, während sie im Falle der Gangreserve auf 12 und der kleinen Sekunde auf 6 Uhr auf arabische Indizes deuten. Diese gebrauchte Breguet Classique gibt es bereits ab 8.000 €.

  • Die Classique Automatic Ultra Slim (Ref. 5157BB/11/9V6) kommt mit einer Aufbauhöhe von gerade einmal 5,5 mm und 38 mm im Durchmesser. Auch hier wurde auf Weißgold und Krokodilleder gesetzt, wobei das Automatik-Kaliber in diesem Fall nur Zeiger für Stunde und Minute antreibt. Diese wandern über ein silbernes Zifferblatt mit arabischen Indizes. Für eine solche getragene Breguet Classique Uhr muss man etwa 7.800 € einplanen.

  • Die Classique (Ref. 3130) besitzt einen etwas kleineren Durchmesser von 36 mm sowie Mondphase, Zeigerdatum, Gangreserveanzeige, Automatikwerk und ein Gehäuse aus Gelbgold. Auch hier sitzt der Zeitmesser durch ein Krokodillederband am Handgelenk und zeigt durch klassische Breguet-Zeiger und römische Indizes die Uhrzeit an. Für 13.800 € könnte dieser Zeitmesser aus dem Jahr 1991 inklusive der originalen Box schon bald Ihnen gehören.

  • Mit 40 mm im Durchmesser gehört dieses Herrenmodell der Classique Kollektion mit der Referenznummer 5140BB/12/9W6 zu den größeren Uhren. Dieses Modell besitzt ein Gehäuse aus Weißgold, ein schwarzes Krokolederband und ein guillochiertes Zifferblatt mit römischen Indizes. Die kleine Sekunde auf 5 Uhr hebt sich durch eine andere Musterung leicht ab und setzt auf arabische Indizes. Für ein sehr gut erhaltenes Breguet Classique Full-Set müssen Sie etwa 14.000 € einplanen.

  • Die Classique (Ref. 5027BA/12/9V6) ist mit einem durchsichtigen Saphirglasboden, einem Armband aus braunem Krokodilleder und einem silbernen, guillochierten Zifferblatt, in diesem Falle allerdings mit einem 46 mm großen Gehäuse aus Gelbgold ausgestattet. Auch zeigen gebläute Breguet-Zeiger über römische Indizes die Zeit an. Im Falle der Gangreserve auf 12 und der kleinen Sekunde auf 6 Uhr gleiten sie jedoch über arabische Indizes. Dieses sehr gut erhaltene, gebrauchte Breguet Classique Modell kostet im Full-Set ca. 12.500 €.

  • Mit der Referenz 3210/2 bietet die Classique Kollektion eine Damenuhr mit 26 mm großen Gelbgoldgehäuse am schwarzen Lederarmband. Ein Handaufzugswerk treibt lediglich die Breguet-Zeiger für Stunde, Minute und kleine Sekunde an und beschränkt sich ganz im Sinne der Kollektion auf das Wesentliche. Ein Cabochon auf der Krone rundet den Look ab und kann für einen Gebrauchtpreis von etwa 5.000 € schon bald Ihnen gehören.


Die Geschichte der Classique


Die Breguet Classique Kollektion geht auf eine Reihe klassischer Armbanduhren zurück, die 1972 eingeführt wurden und schließlich zur Einführung der Classique führten. Die Classique Serie soll sich auf Ästhetik und mechanische Exzellenz beschränken, die Modellpalette der Kollektion ist aber dennoch durchaus breit gefächert. Mit dem Grundsatz, die Uhrmacherkunst und die traditionellen Werte der Marke widerzuspiegeln, vermitteln die Classique Uhren am ehesten einen Eindruck davon, wofür Breguet als einer der wichtigsten Hersteller in der Geschichte der Uhren steht.


Drei Ikonen, eine Kollektion: Träger der Breguet Classique


Das klassische Auftreten und die große Diversität der Breguet Classique Kollektion erlauben es ihr, die verschiedensten Geschmäcker zu bedienen und sich an den Handgelenken einiger der größten Ikonen unserer Zeit zuhause zu fühlen. So kommt es, dass MMA-Champion Conor McGregor in seiner umfassenden Uhrensammlung auch eine Classique (Ref. 5177) hat, mit der er sich bereits für das Cover der GQ Style fotografieren ließ. Mafia-Darsteller und Hollywood-Urgestein Robert De Niro trägt eine Classique (Ref. 5197) und lässt sich von diesem Zeitmesser im Film „Limitless“ auf der Leinwand begleiten. Weniger zurückhaltend gestaltet sich die Wahl des Zeitmessers bei Cristiano Ronaldo. Seine Classique Grande Complication Double Tourbillon (Ref. 5349PT) ist eine der wohl beeindruckendsten Uhren auf dem Markt und kommt neben der mechanischen Brillanz zudem mit einem 50 mm Platingehäuse, das mit insgesamt 417 Diamanten besetzt ist. So stellen die Breguet Classique Uhren an den Handgelenken der internationalen Prominenz ihre Vielseitigkeit bestens unter Beweis.



Weitere interessante Serien von Breguet


  • Die Modelle der Breguet Reine de Naples Kollektion brillieren durch mechanische Brillanz und außergewöhnliches Design. Mit ovalen Gehäusen, der Krone auf 4 Uhr und einem filigranen Armband ausgestattet, werden diese Damenuhren zu wahrlich außergewöhnlichen und betörenden Begleitern.

  • Die Uhren der Breguet Marine Serie sind ebenfalls durchaus klassisch inspiriert, doch interpretieren sie den Zeitgeist immer neu und verleihen dem ursprünglich klassischen Look einen sportlichen Schliff, sodass sie auch zu Hemd und Jeans einen sehr guten Eindruck machen.

  • In den 1950er Jahren für die Marine und Luftwaffe Frankreichs entworfen, hat die Breguet Type XX als zivile Version dank ihres Daseins als Chronograph mit Automatikwerk den Weg ins Sortiment des Herstellers und an die Handgelenke der Welt zurückerobert. Eine Bereicherung für Hersteller und Käuferschicht.

  • Die Breguet Tradition bricht mit Konventionen und zeigt ihrem Träger ein interessantes Gesicht. Das Zifferblatt ist bei der Serie dezentral wie ein separater Totalisator auf 12 Uhr platziert, sodass man beinahe uneingeschränkte Sicht auf das Treiben des Uhrwerks im Inneren hat. Eine Uhr mit Wow-Faktor für Feinmechanik-Fans!


Abonnieren Sie unseren Newsletter: