Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu Ihren Opt-out Möglichkeiten.
Win a Rolex at Watchmaster.com

Breitling Avenger Skyland

Robust, markant und männlich: Kehren Sie mit der Avenger Skyland zum Anfang der Avenger-Serie zurück und erleben Sie den Beginn einer Legende.

Breitling Avenger Skyland
Verkaufen Sie Ihre Avenger Skyland

Verkaufen Sie ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
3 Ergebnisse
Marken
  • Keine Ergebnisse gefunden
  • Breitling (241)
Serien
  • Keine Ergebnisse gefunden
Preis
 - 
Angebot: Der Aktionspreis für diese Uhr endet in –‌–:–‌–:–‌–

Breitling Avenger Skyland kaufen und finanzieren

Breitling Avenger Skyland: Eine einzigartige Verbindung aus Taucher- und Fliegeruhr.

Seit seiner Gründung im Jahre 1894 hat sich Breitling vor allem als Hersteller von Fliegeruhren etabliert. Man belieferte zuerst die Royal Air Force mit Borduhren für ihre Flieger, während man später Armbanduhren und Chronographen für die Piloten entwickelte. Dies führte zu erfolgreichen Serien wie dem Chronomat, mit dem einst offiziell die U.S. Army Air Force ausgerüstet wurde, oder dessen Weiterentwicklung, der Navitimer, die schnell zum Aushängeschild von Breitling avancierte. Wenig bekannt ist dabei, dass Breitling sich zeitgleich mit seinen hochwertigen Taucheruhren in die Tiefe wagte. Besonders die SuperOcean setzte damals mit einer Wasserdichte von bis zu 200m neue Rekorde und stellte die Konkurrenz von Omega oder Rolex in den Schatten.

Der logische Schritt war es, mit der Zeit diese Serien zusammenbringen und so lancierte man die Skyland als Symbiose aus Pilot- und Taucheruhr.
Ihren Ursprung hat die Skyland dabei in der Aeromarine-Serie, die sich wiederum von der Professional-Serie abspaltet, um sich vermehrt auf Taucheruhren zu spezialisieren. Im Gegensatz zu der Aeromarine besinnt sich die Skyland dabei auf Breitlings militärischen Background und wartet, ähnlich wie die Super Avenger, mit einem breiten Gehäuse auf, dessen markante Stahllünette mit ihren eingravierten Ziffern an eine Taucheruhr erinnert. Das aufgeräumte, übersichtliche Zifferblatt mit seinen drei Totalisatoren und feinen Zeigern hingegen verweist auf die Chronometer, mit denen Breitling einst Piloten ausrüstete.

Die Avenger Skyland wurde von 2007 bis 2009 hergestellt, ehe die Serie in Avenger umbenannt wurde und kleinere optische Updates erfuhr. So wurde u.a. der Aufdruck und Trademark „Swiss Made“ in das Zifferblatt eingraviert. Auch die Avenger hielt sich nicht lange und wurde 2013 von der Avenger II abgelöst, die das Design modernisierte und mittlerweile als Blaupause für zahlreiche andere Modelle dient wie die Avenger II GMT oder Avenger II Seawolf, die bis zu 3.000m wasserdicht ist

Technisch setzt die Avenger Skyland auf etablierte Präzision

Die Breitling Avenger Skyland ist optisch in zwei Modellen verfügbar: Die reguläre Version (Referenznummer: A13380) erstrahlt in Edelstahl, während eine auf 2.000 limitierte Sonderedition (Referenznummer: M13380) sich in schwarzen Stahl hält. Das 45 mm breite Gehäuse der „Black Steel“ wurde ebenfalls durch ein spezielles Karbon-Nitrit Verfahren verhärtet, sodass es selbst stärkeren Witterungen und Erschütterungen standhält. Das Zifferblatt ist neben dem klassischen Blau, auch in Schwarz mit weißen Totalisatoren oder metallisch cleanem Grau erhältlich. Die Skyland besitzt wie alle Avengers ebenfalls die von Fans geliebten “rider tabs“, hervorstehende Markierungen an der 03:00-, 06:00-, 09:00- und 12:00-Position der Lünette, die den Rest der Familie damals fehlte.

Die Serie teilt sich auch das Automatikwerk mit dem Kaliber 13, das auf den Valjoux 7750 basiert und 42 Stunden Gangreserve garantiert. Dieses Chronokaliber hat sich durch seine Präzision mittlerweile in Breitlings Chronographen etablieren können und kam u.a. auch schon in dem Chronomat oder der Old Navitimer zum Einsatz. Wie bei Breitlings Taucheruhren bekannt, kann die Krone eingeschraubt werden und garantiert so bis zu 300m Wasserdichte.

Von dem Cockpit auf die Piste: Entdecken Sie weitere beliebte Breitling-Serien

  • Die Avenger wurde von 2010 bis 2013 produziert, ehe Breitling erneut ein Update vornahm und die Avenger II lancierte. Mit leichterem Titangehäuse und eingravierter Lünette bietet sie die ultimative Verbindung aus Luxus und Funktionalität und ist damit Herzstück der Kollektion. Neu ist die Avenger II ab 5.310€ erhältlich, während sie gebraucht bereits ab ca. 3.800€ zu finden ist.

  • Wer nach einer alternativen Taucheruhr von Breitling sucht, wird in der SuperOcean-Series fündig. War Breitling lange vor allem für seine Fliegeruhren bekannt, brachte die Marke 1957 mit der SuperOcean zum ersten Mal eine Taucheruhr auf den Markt und stach mit einer Wasserdichte von damals 200 m alle Konkurrenten aus. Mittlerweile ist die Serie bis zu 1.000 m wasserdicht, die ikonisch markanten Zeiger und Ziffern, die selbst in trüben und tiefen Wasser eine gute Lesbarkeit garantieren, sind hingegen geblieben und auch entscheidend, warum die Serie bis heute eine der erfolgreichsten von Breitling bleibt. Gebraucht sind einzelne Modelle bereits ab 2.200€ erhältlich.

  • Nach dem Erfolg der SuperOcean lancierte Breitling 1958 die TransOcean, wobei die Verbindung erstmal trügt. Die Serie ist keine Taucheruhr, sondern eine elegante Variation der Navitimer. Entworfen für Gentlemen, die Understatement zu schätzen wissen, kann sie dennoch mit ihren technischen Spezifikationen trumpfen. Das Automatikwerk mit einer 72h Gangreserve und B01-Kaliber, ist das erste eigene,von Breitling hergestellte Uhrwerk. Sie ist auch als Chronograph verfügbar, wobei sich die Modelle preislich zwischen ca. 1.300€ und ca. 7.000€ bewegen.

  • In den letzten Jahren etablierte sich Breitling auch mehr und mehr im Motorsport und ist exklusiver Partner von Bentley geworden. Im Rahmen dieser Kollaboration ist auch die Kollektion Breitling for Bentley entstanden, die Einsteigern einen luxuriösen, markanten Zeitmesser zu einem verhältnismäßig günstigen Preis von ca. 4.000€ anbietet.

Stilikonen und Starköche: Wie sich die Avenger in Hollywood etablierte

Die Skyland selbst hatte damals keine Markenbotschafter, aber für die Super Avenger und Chrono Avenger konnte Breitling eine Bandbreite an Stars gewinnen. Hollywoodikone Leonardo DiCaprio, Starköche Gordon Ramsey und Ming Tsai, Schwimmer Ryan Lochte, Poker-Pro Patrik Antonius und Musiker Ludacris ließen sich alle von der Präzision und Eleganz der Marke begeistern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter: