Win a Rolex at Watchmaster.com

Breitling Avenger Skyland

Robust, markant und männlich: Kehren Sie mit der Avenger Skyland zum Anfang der Avenger-Serie zurück und erleben Sie den Beginn einer Legende.  Mehr

Breitling Avenger Skyland
Verkaufen Sie Ihre Breitling

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
Kein Ergebnis Sortieren:
Ihre Auswahl: Breitling
Marken
  • Keine Ergebnisse gefunden
  • Breitling (165)
Serien
  • Keine Ergebnisse gefunden
Angebot: Der Aktionspreis für diese Uhr endet in –‌–:–‌–:–‌–

Breitling Avenger Skyland Uhren kaufen und finanzieren


Sie haben sich bereits für ein gebrauchtes Modell der Breitling Avenger Skyland Serie entschieden? Dann zögern Sie nicht länger und sichern sich Ihre neue Traumuhr. Bei Watchmaster haben Sie die Möglichkeit entweder direkt über PayPal, per Kreditkarte oder Sofortüberweisung zu bezahlen oder eine Finanzierung bei einem unserer Partnerunternehmen zu wählen. Wofür Sie sich auch entscheiden, Sie können sich sicher sein, schon bald Ihre Avenger Skyland Uhr in den Händen zu halten.

Technische und optische Merkmale der Avenger Skyland


Die Breitling Avenger Skyland ist optisch in zwei Ausführungen verfügbar: Die reguläre Version (Ref. A13380) besteht aus Edelstahl, während die auf 2.000 limitierte Sonderedition (Ref. M13380) aus schwarzem Stahl gefertigt ist. Das 45 mm breite Gehäuse der „Black Steel“ wurde durch ein spezielles Karbon-Nitrit-Verfahren gehärtet, sodass es selbst den stärksten Erschütterungen und extremen Witterungen standhält. Das Zifferblatt ist neben dem klassischen Blau auch in Schwarz mit weißen Totalisatoren oder in metallischem Grau erhältlich. Die Avenger Skyland besitzt wie alle Avenger Modelle ebenfalls die von Fans geliebten und auch als “Rider Tabs“ bezeichneten Lünettenreiter auf 3, 6, 9 und 12 Uhr.

Die Avenger Skyland Serie teilt sich auch das Automatikwerk mit dem Kaliber 13, das auf dem ETA Valjoux 7750 basiert und 42 Stunden Gangreserve garantiert. Dieses Kaliber hat sich aufgrund seiner hohen Präzision inzwischen in Breitlings Chronographen etablieren können und kam unter anderem auch schon in der Chronomat oder der Old Navitimer zum Einsatz. Wie bei Taucheruhren von Breitling bereits bekannt ist, wird die Krone eingeschraubt und garantiert so bis zu 300 Meter Wasserdichte.

Beliebte Breitling Avenger Skyland Modelle


  • Die Breitling Avenger Skyland (Ref. A13380) überzeugt durch ihr schwarzes Zifferblatt sowie dem Gehäuse und Armband aus Edelstahl. Mit einem Durchmesser von 45 mm eignet sich dieses Modell besonders für kräftigere Handgelenke und kostet gebraucht etwa 2.000 €.

  • Dem oben genannten Modell äußerst ähnlich und doch anders ist die Avenger Skyland A13380R4 “Code Yellow”. Vertreter dieser auf 1.000 Stück limitierten Referenz kommen mit Strichindizes anstatt arabischen Ziffern und bekommen durch einen gelben Sekundenzeiger sowie gelbe Zeiger auf den Totalisatoren und ein schwarzes Kautschukband einen besonders sportlichen Anstrich. Für ein gebrauchtes Modell müssen Sie mit einem Preis um die 3.000 bis 3.500€ rechnen.

  • Deutlich markanter gibt sich die Avenger Skyland Limited Edition (Ref. M1338010). Ein schwarzes Gehäuse am schwarzen Kautschukband bekommt hier durch orangefarbene Akzente auf dem Zifferblatt einen sportlichen und auffälligen Anstrich. Für Modelle in gutem Zustand sollten Sie auf dem Gebrauchtmarkt etwa 3.300 € einplanen.

  • Ähnlich der limitierten A13380R4 “Code Yellow” Sonderedition besticht die Avenger Skyland Ref. A13380Q8 jedoch besonders durch ein robustes Stahlarmband und arabische Indizes. Auch bei dieser Referenznummer finden sich gelbe Zeiger auf den Totalisatoren sowie ein gelber Sekundenzeiger. Die Preise dieses Modells liegen zwischen 3.000 und 4.000 €.

Die Geschichte der Avenger Skyland


Seit der Gründung im Jahr 1894 hat sich Breitling vor allem als Hersteller von Fliegeruhren etabliert. Das Unternehmen belieferte zunächst die Royal Air Force mit Borduhren für ihre Flugzeuge und erst einige Zeit später folgten Armbanduhren und Chronographen für die Piloten selbst. Dies führte zu erfolgreichen Serien wie der Chronomat, mit der einst die U.S. Army Air Force offiziell ausgerüstet wurde, oder dessen Weiterentwicklung, die Navitimer, welche schnell zum Aushängeschild von Breitling avancierte. Wenig bekannt ist dabei, dass Breitling sich zeitgleich mit seinen hochwertigen Taucheruhren auch in die Tiefen des Meeres vorwagte. Insbesondere die SuperOcean setzte damals mit einer Wasserdichte bis 200 Meter neue Standards und stellte die Konkurrenz von Omega oder Rolex in den Schatten.

Die Avenger Skyland: Taucher- und Fliegeruhr in einem

Der nächste logische Schritt war es, diese Serien zusammen zu führen. So lancierte das Unternehmen die Breitling Avenger Skyland als eine Symbiose aus Taucher- und Fliegeruhr. Ihren Ursprung hat die Skyland dabei in der Aeromarine Serie, die wiederum von der Professional Serie ausgegliedert wurde, um den Fokus auf Taucheruhren zu setzen. Im Gegensatz zur Aeromarine besinnt sich die Skyland dabei auf die militärischen Wurzeln von Breitling und wartet, ähnlich wie die Super Avenger, mit einem breiten Gehäuse auf, dessen markante Stahllünette mit ihren eingravierten Ziffern an eine Taucheruhr erinnert. Das aufgeräumte, übersichtliche Zifferblatt mit seinen drei Totalisatoren und feinen Zeigern hingegen verweist auf die Chronometer, mit denen Breitling einst Piloten ausrüstete.

Die Avenger Skyland wurde von 2007 bis 2009 hergestellt, bevor die Serie in “Avenger” umbenannt wurde und kleinere optische Updates erfuhr. So wurde unter anderem der Schriftzug „Swiss Made“ ins Zifferblatt integriert. Auch die Avenger hielt sich nicht lange und wurde 2013 von der Avenger II abgelöst, die das Design modernisierte und inzwischen als Blaupause für zahlreiche andere Modelle dient, darunter die Avenger II GMT oder die Avenger II Seawolf, die bis zu 3.000 Meter wasserdicht ist.


Entdecken Sie diese weiteren beliebten Serien


  • Die Avenger wurde von 2010 bis 2013 produziert, bevor Breitling erneut ein Update vornahm und die Avenger II lancierte. Mit leichterem Titangehäuse und eingravierter Lünette bietet sie die ultimative Verbindung aus Luxus und Funktionalität und ist damit Herzstück der Kollektion.

  • Wer nach einer alternativen Taucheruhr von Breitling sucht, wird in der SuperOcean fündig. 1957 brachte das Unternehmen mit dieser Serie zum ersten Mal eine Taucheruhr auf den Markt und stach mit einer Wasserdichte von 200 Metern damals alle Konkurrenten aus. Inzwischen sind die Uhren bis zu 1.000 Meter wasserdicht und gehören zu den beliebtesten Modellen von Breitling.

  • Nach dem Erfolg der SuperOcean lancierte Breitling 1958 die TransOcean, wobei die Verbindung erst einmal trügt. Hier handelt es sich nicht um Taucheruhren, sondern eine elegante Variation der Navitimer.. Entworfen für Gentlemen, die Understatement zu schätzen wissen, kann die TransOcean Chronograph dennoch mit ihren technischen Spezifikationen trumpfen.

  • In den letzten Jahren etablierte sich Breitling auch zunehmend im Motorsport und ist exklusiver Partner von Bentley geworden. Im Rahmen dieser Kollaboration ist auch die Kollektion Breitling for Bentley entstanden, die Einsteigern luxuriöse, markante Zeitmesser zu einem verhältnismäßig günstigen Preis bietet.

Abonnieren Sie unseren Newsletter: