Win a Rolex at Watchmaster.com

Chopard Imperiale

In der Imperiale Kollektion vereint Chopard Damenuhren, die an Prestige und Eleganz kaum zu übertreffen sind. Eine Hommage an die aufstrebenden Powerfrauen, die Kaiserinnen, unserer Zeit.  Mehr

Chopard Imperiale
Verkaufen Sie Ihre Imperiale

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
3 Ergebnisse Sortieren:
Standort der Uhr
  • Keine Ergebnisse gefunden
Marken
  • Keine Ergebnisse gefunden
  • Chopard (92)
Serien
  • Keine Ergebnisse gefunden
Preis
 - 
Angebot: Der Aktionspreis für diese Uhr endet in –‌–:–‌–:–‌–

Chopard Imperiale gebraucht kaufen – günstig und sicher


Finanzieren Sie Ihre Imperiale online


Sie sind auf der Suche nach einer edlen Damenuhr? Dann werfen Sie unbedingt einen Blick auf die eleganten Uhren der Chopard Imperiale! Wenn Sie sich für einen Zeitmesser der Imperiale Kollektion entschieden haben, dann schließen Sie Ihre Bestellung mit der Wahl einer Bezahlmethode ab. Möchten Sie eine sofortige Zahlung des kompletten Kaufpreises via Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal tätigen oder bevorzugen Sie die bequeme Ratenzahlung durch eine Finanzierung Ihrer Chopard Imperiale Uhr über eines unserer Partnerunternehmen? Sie haben die freie Wahl. Bei einer Finanzierung bleibt Ihnen Ihr Erspartes etwas länger auf dem Konto erhalten, Ihre Imperiale von Chopard bekommen Sie aber dennoch auf dem schnellsten Weg. Wenn Sie Fragen zum Sortiment oder den Bezahlmöglichkeiten haben, zögern Sie nicht, unseren Kundenservice zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter!


Die Imperiale und ihre Merkmale


Als „äußerst feminin“ von Chopard selbst beschrieben, macht die Imperiale Kollektion diesem Titel alle Ehre und liefert Damenuhren für jeden Geschmack. Runde Gehäuse aus Edelstahl oder Gold werden über abgesetzte Bandanstöße an Metall- oder Lederarmbändern am Handgelenk befestigt. In Bezug auf optische Spezifikationen sind der Fantasie bei den Uhren der Imperiale Kollektion keine Grenzen gesetzt. Die Chopard Imperiale hat alles: Zifferblätter aus Perlmutt, mit Diamanten besetzte Gehäuse, römische Indizes, Chronographen aus Edelstahl mit praktischem Datumsfenster, Lünetten mit Diamant-Besatz im Rainbow-Design, Full-Pavé-Modelle, bunte Lederarmbänder mit farblich abgestimmten Edelsteinen und sogar Tourbillons. Eine weitere Gemeinsamkeit neben den runden Gehäusen und den Bandanstößen bilden die breiten, wundervoll gearbeiteten Schwertzeiger, die zwar stets dieselbe Form haben, aber je nach Modell anders gestaltet sind.

Technisch ist die Kollektion ähnlich breit aufgestellt. Ob als Chopard Imperiale in Weißgold mit edel gestalteter Mondphase, mit Tourbillon, als Chronograph aus Edelstahl mit 36 mm Durchmesser, Automatikwerk und Datumsfenster oder als Quarzuhr aus massivem Gold mit einem Durchmesser von gerade einmal 26 mm, die Imperiale Kollektion beherbergt verschiedenste Design-Elemente und Technik, sodass sowohl für modebewusste Haute Horlogerie Fans als auch begeisterte Mechanik-Enthusiasten garantiert das passende Modell zu finden ist.


Preise der Chopard Imperiale Uhren im Überblick


Da sich die Uhren der Serie derart umfangreich gestalten, möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über ein paar der verschiedenen Modelle der Chopard Imperiale und deren Preise geben.

  • Die Chopard Imperiale (Ref. 388532-3002) ist eine sportlich-schlichte Edelstahl-Variante dieses sonst recht opulenten Zeitmessers. Mit 36 mm Edelstahlgehäuse am Stahlarmband mit Quarzwerk, römischen Indizes, weißem Zifferblatt und Datumsfenster ist das Grundrezept für eine alltagstaugliche Armbanduhr erfüllt. Ob im Büro oder Zuhause auf der Couch, diese Chopard Imperiale Quarzuhr ist stets eine gute Wahl. Etwa 3.000 € sollten Sie für einen gebrauchten Zeitmesser dieser Referenz einplanen.

  • Deutlich pompöser gibt sich die Chopard Damenuhr Imperiale (Ref. 38/3168-23). Getreu der Philosophie der Serie erinnert sie an Paläste wie Sanssouci oder Versailles und kommt mit einem 26 mm Gehäuse, einem weißen Zifferblatt mit römischen Indizes und einem präzisen Quarzwerk. Der pompöse Charakter dieses Modells entsteht durch das gelbgoldene Gehäuse und Armband sowie den zur Verzierung verwendeten Diamanten und Saphiren. Ein solches Modell aus 1997 kostet die geneigte Interessentin allerdings stattliche 10.000 €.

  • Die Imperiale (Ref. 384211-5001) kommt mit einem 36 mm breiten, roségoldenen Gehäuse an einem braunen Lederband mit einem durchsichtigen Gehäuseboden, einem Perlmuttzifferblatt, einem Chronographen und einer Wasserdichtigkeit von 30 Metern. Auf der Krone und an den Flanken der Bandanstöße befinden sich dezent platzierte Edelsteine, die dieser Chopard Imperiale in Roségold den letzten Schliff verpassen. Der Kaufpreis beläuft sich auf ca. 13.500 €.

  • Ebenfalls mit Chronograph und durchaus sportlichem Charakter kommt die Imperiale (Ref. 37/8209-33) daher. Ein 36,5 mm großes Gehäuse aus Edelstahl wird mit einem Lederband am Handgelenk befestigt und zeigt neben den Totalisatoren des Chronographen auch ein Datumsfenster auf 3 Uhr. Angetrieben durch ein Automatikwerk, kostet Sie eine gebrauchte Imperiale Automatikuhr dieser Referenz gerade einmal 2.500 €.

  • Einen eleganten Mittelweg findet die Chopard Imperiale mit der Referenz 388532-6002. Ein sportlicher Dreizeiger mit Datumsfenster auf 3 Uhr, einem Armband und Gehäuse aus Edelstahl und Roségold, einem weißen Zifferblatt mit roségoldenen Zeigern und Indizes, einem präzisen Quarzwerk und einem Durchmesser von 35,5 mm. Für etwa 3.500 € können Sie diese Chopard Imperiale gebraucht kaufen.

  • Etwas dezenter geht Chopard bei der Imperiale (Ref. 388531-3005) vor. Als eine der seltenen Ausnahmen der Kollektion kommt dieses Modell mit einem 40 mm Durchmesser und ist somit auch durchaus als Herrenuhr geeignet. Mit einem Edelstahlgehäuse, einem schwarzen Zifferblatt und einem gleichfarbigen Lederarmband wird dieses Modell durch ein solides Automatik-Kaliber abgerundet. Getragene Modelle erhalten Sie bereits ab 3.300 €.

  • Die Imperiale (Ref. 388541-6003) ist eine ganz klassische Damenuhr mit 28 mm Gehäusedurchmesser aus Edelstahl und Roségold mit diamantbesetzter Lünette, einem weißen Zifferblatt mit roségoldenen Zeigern und Indizes sowie dezentem Datumsfenster auf 3 Uhr. Eine solche Chopard Imperiale Quarz kostet aus zweiter Hand mindestens 6.000 €.


Die Philosophie: Erinnerung an vergangene Kaiserreiche


Die 1994 entworfene Chopard Imperiale soll an die vergangenen Zeiten der großen Kaiserreiche erinnern. Als Huldigung der Weiblichkeit gibt sie sich besonders elegant und setzt auf erlesenste Materialien. Mit einem Auftreten, das an den Spiegelsaal von Versailles oder Schlösser wie Schönbrunn und Neuschwanstein erinnert, sind die meisten Modelle der Imperiale Serie weniger dem Understatement zugeneigt als dem Dasein als aussagekräftiges It-Piece. Doch die Imperiale bietet auch zurückhaltende Modelle, die sich hervorragend im Alltag tragen lassen. Eine Uhr wie die Chopard Imperiale soll den Kaiserinnen unserer Zeit huldigen, jenen, die stets nach mehr streben und sich von veralteten Geschlechterrollen nicht beeinflussen lassen.


Der Schatz am Ende des Regenbogens?


Die indische Schauspielerin, Sängerin und Produzentin Priyanka Chopra entspricht nicht nur der Zielgruppe der Chopard Imperiale, sondern trägt privat auch eines der vielleicht schönsten Modelle der Serie. Mit der Chopard Imperiale Joaillerie Rainbow setzt sie nicht nur ein klares Statement bezüglich ihres Kontostands, sondern beweist obendrein Modebewusstsein und wertschätzende Anerkennung für die Haute Joaillerie. Bei dieser Uhr handelt es sich um ein Modell, das mit zahlreichen Diamanten und anderen Edelsteinen besetzt ist, welche sich im Farbverlauf des Regenbogens um die Uhr spannen. Eine außergewöhnliche Armbanduhr für eine außergewöhnliche Trägerin.



Andere Kollektionen von Chopard


  • Wenn Ihnen die Chopard Damenuhren der Imperiale Kollektion bereits gefallen haben, dann werfen Sie unbedingt auch einen Blick auf die Happy Diamonds Kollektion. Diese 1967 lancierte Serie verfügt über sich frei auf dem Zifferblatt bewegende Diamanten und hob Chopard in die Liga der feinen Haute Horlogerie und Haute Joaillerie.

  • Bei der L.U.C. Lunar One Kollektion handelt es sich um edle Uhren mit Kalender und Mondphase auf höchstem feinmechanischen Niveau. Als elegante, wenn auch nicht besonders günstige Alternative zu den üblichen Dresswatches sollte man unbedingt einmal einen Blick auf die Modelle werfen.

  • Die Mille Miglia Chronographen von Chopard stellen wohl zweifelsohne eine der sportlichsten Kollektionen des Herstellers dar. In Anlehnung an die legendäre Rallye ehren die Modelle der Mille Miglia die Ästhetik klassischer Automobile und den Motorsport an sich.

  • Gespickt mit bis zu sieben, zwischen Zifferblatt und Uhrenglas frei beweglichen Diamanten, glänzt die Happy Sport Serie durch eine wundervolle Eigendynamik und eine immens große Modellvielfalt. Ob eckige oder runde Gehäuse, die Happy Sport Serie hält für jeden Geschmack das passende Modell bereit.


Abonnieren Sie unseren Newsletter: