Win a Rolex at Watchmaster.com

Freret Roy Uhren

Familie verpflichtet und so kehrte Michel Fréret-Roy 1997 mit der Uhrmacherkunst zu den Wurzeln seines Familiengeschäftes zurück und gründete erst einen Vertrieb und 2006 seine eigene Manufaktur. Spezialisiert ist die Marke auf von Hand skelettierte Armbanduhren.  Mehr

Freret Roy
Verkaufen Sie Ihre Freret Roy

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
Entdecken Sie Freret Roy Kollektionen

Fréret-Roy: Meister des Skelettierens


3 Gründe für den Kauf einer gebrauchten Fréret-Roy Uhr

  • 200 Jahre Familienbetrieb machen Fréret-Roy zum Meister der Skelettierens.
  • Jedes Modell wird handgefertigt und erscheint in limitierten Kollektionen.
  • Insbesondere eine gebrauchte Fréret-Roy Uhr bekommen Sie oft zu einem sehr günstigen Preis.

Modelle von Fréret-Roy in der Preisübersicht


  • Die Fréret-Roy Coeur Ouvert Nouvelle Vague ist ein Klassiker mit ruhigem, übersichtlichem Zifferblatt, das durch die Farbkontraste aus Blau und Weiß und den silberfarbenen Totalisatoren an Spannung gewinnt. Im Inneren dieser Uhr ruht dabei das Unitas 6498 mit Handaufzug und 50-Stunden-Gangreserve. Bei uns kaufen Sie das Modell für einen Preis von ca. 5.200 €.

  • Die Kunst des Skeletteriens von Fréret-Roy können Sie bei der Coeur Ouvert Serie bewundern, die Teil der 1818 Kollektion ist. Bei dem Chronographen sehen Sie beispielsweise dem Werk beim Arbeiten zu. Modelle dieser Serie beginnen ab 9.000 €.

  • Die Fréret-Roy 120H Retrograde besticht durch die Raffinesse der Simplizität. Auf den ersten Blick eine klassische Dreizeigeruhr mit Anzeige für Datum und Gangreserve. Das Besondere: eine 120 Stunden - also 5 volle Tage - anhaltende Gangreserve. Was braucht man mehr?

  • Was man mehr braucht? Eigentlich nichts, wenn man aber mehr will, dann bietet Ihnen Fréret-Roy die Coeur Ouvert 120H. Im Prinzip die gleiche Uhr wie die 120H Retrograde, jedoch mit einem kleinen, aufregenden Twist. Der einzige und dadurch unschwer, größte Unterschied der beide Uhren ist das offen sichtbare Kaliber bei 9 Uhr. Das französische “Coeur Ouvert” bedeutet soviel wie “offenes Herz” und beschreibt auf wundervoll treffende Weise den Blick auf das filigrane Werk.

Familiengeführt in Frankreich


Als sich die Roy-Familie im 18. Jahrhundert in Couvet ein kleines Familienunternehmen aufbauten, zog es Abraham-Henri Roy vor, mit der Tradition zu brechen, und wanderte nach Frankreich aus, um in Rouen sein eigenes Imperium aufzubauen. Dies führte zu einer neuen Dynastie, an dessen Ende Michel Fréret-Roy 1997 schließlich in das Unternehmen einstieg und mit dem Uhrenvertrieb begann. 2005 eröffnete er seinen erstes Geschäft “Watches and Wonders” in Paris am berühmten Place Vendôme und begann 2006 exklusiven Schmuck zu designen. 2011 stellte man mit der “Fréret-Roy 1818” die erste Kollektion vor und besann sich damit zurück auf die Familientradition. Die Spezialität ist vor allem das Skelettieren. 2015 folgte mit der “V2” die zweite Kollektion, eine dritte für 2019.

Abonnieren Sie unseren Newsletter: