Win a Rolex at Watchmaster.com

Poiray Uhren

1975 in Paris gegründet, verkörpert Poiray französische Eleganz und joie de vivre. Poiray arbeitet sowohl als Diamantenschmiede als auch als Manufaktur. Die eigenen Stärken kombiniert man in Uhren, die feinste Verzierungen und hochwertige Materialien vereinen.  Mehr

Poiray
Verkaufen Sie Ihre Poiray

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
Entdecken Sie Poiray Kollektionen

Poiray: Die Einfachheit liegt im Detail


4 Gründe für den Kauf einer Poiray Uhr aus zweiter Hand

  • Edler Luxus von der kleinen französischen Maison Poiray.
  • Dresswatches für Damen mit gekonnt platzierten Juwelenspitzen.
  • In ihren zahlenmäßig überschaubaren Uhrenkollektionen bietet Poiray ihren Trägerinnen eine breite Material- und Farbwahl.
  • Eine gebrauchte Poiray Uhr finden Sie online bereits unter 2.000 €.

Modelle von Poiray in der Preis- und Detailübersicht


  • Der Klassiker der Marke ist die Damenserie Poiray Ma Première. Mit Perlmutt-Zifferblatt gibt es ein Modell aus zweiter Hand für ca. 1.600 € zu erwerben. Ein intuitives Design, das geschickt mit vertikalen und horizontalen Linien spielt. Angetrieben wird die Ma Première von einem Quarzwerk.

  • Unter ihren Kollektionen bietet Poiray ihren Klassiker der Ma Première auch als Variante mit kleinerem Gehäuse in der Ma Première Mini Serie sowie mit größerem Gehäuse in der Ma Première Grand Model Serie an.

  • Die elegante Damenserie Rive Droite soll mit ihrer runden Form an die schönsten Plätze der Pariser Geschichte erinnern. Preislich zwischen 2.000 € bis 9.000 € angesiedelt (Herstellerneupreis), kann es sich durchaus lohnen, auf gebrauchte Modelle von Poiray zurückzugreifen. Bei der Rive Droite kann die Trägerin zwischen Varianten in Edelstahl, Gelbgold, Roségold mit Diamanten oder Perlmutt-Zifferblatt wählen. Außerdem gibt es sie mit einem 31 mm großen Gehäuse oder in der etwas kleineren Variante der Rive Droite Mini mit gerade einmal 23 mm.

Prestige dank Poiray


1975 an der prestigeträchtigen Rue de la Paix in Paris gegründet, griff Poiray die neuen Trends der französischen Frauenmode auf und wandelte sie unter der Leitung von Nathalie Hocq in atemberaubende Diamantenspiele um. 1987 debütierte die Poiray Ma Première, welche mit dem Art Déco Stil spielt und Poirays Juwelierkunst an einem Armband verewigte. 1993 schüttete man das verschlungene Herz, Emblem der Maison, an Hand und Hals und füllte es mit Diamanten und Verzierungen aus. Im neuen Jahrtausend wurden die Motive von Poiray Uhren sommerlicher und lockten mit Juwelenblumen. 2013 wurde die Marke von AMS gekauft, was ihr neues Prestige brachte. 2017 wurde die artistische Leitung von Poiray an Aurélie Bidermann übergeben, die mit ihren neuen Kollektionen bereits Ausrufezeichen setzte.

Abonnieren Sie unseren Newsletter: