Win a Rolex at Watchmaster.com

Van Der Bauwede Uhren

In der vierten Generation familiengeführt, ist das ehemalige flandrische Unternehmen nun in Genf angesiedelt und plant, sich auf dem europäischen Markt zu etablieren. Man spezialisiert sich besonders auf Damenuhren, die sowohl mit Quarz- oder Automatikwerk geliefert werden.  Mehr

Van Der Bauwede
Verkaufen Sie Ihre Van Der Bauwede

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
Entdecken Sie Van Der Bauwede Kollektionen

Flämischer Luxus von Van Der Bauwede


4 Gründe für den Kauf einer gebrauchten Van der Bauwede Uhr

  • Seit der Gründung in 1890 ist Van Der Bauwede familiengeführt.
  • Lange Tradition der Haute Horlogerie, die gleichberechtigt neben den Diamantenkollektionen steht.
  • Uhrenmodelle sind odtmals mit Diamanten besetzt.
  • Gebraucht ist jede Van Der Bauwede Uhr ein Schnäppchen.

Modelle von Van Der Bauwede in der Preis- und Detailübersicht


  • Um das tonneauförmige Gehäuse der Van Der Bauwede Lily winden sich elegante Diamantenstiele. Die dazugehörigen, kontrastreich guillochierten Blumen finden sich auf dem Zifferblatt, inklusive drei von Diamanten umrandete Totalisatoren. Für eine Damenuhr ist sie mit 33 mm etwas breiter, aber die Chronographen-Funktion fordert eben ihren Platz. Wahlweise gibt es Uhren der Van der Bauwede Lily Serie mit einem Armband aus Edelstahl oder Leder. Eine Van Der Bauwede Lily mit Quartzwerk können Sie ab ca. 3.400 € kaufen.

  • Entgegen ihres Namens hat die Van der Bauwede Magnum XS mit 42 mm durchaus Präsenz am Arm einer Dame. Mit kleinen Diamantenkissen am oberen und unteren Rand des Gehäuses kann sich die Trägerin durchaus dezenter geben und durch Schlichtheit bestechen. Bei uns kaufen Sie das Modell mit weißem Lederarmband für unter 1.000 €.

  • Für die Herren gibt es mit der 4 Season (Ref. 12820) eine klassische Dresswatch mit markanten Akzenten wie dem Datumsfenster und dem serpentinenförmigen Sekundenzeiger.

  • Eine weitere Herrenserie ist die Van Der Bauwede Magnum Commander. Ausgestattet mit einem Quartzwerk bietet dieser Chronograph (Ref. 12628) seinem Träger nützliche Funktionen wie eine zentrale Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige sowie einem Zehntelsekundenzähler und einem Datumsfenster bei 4 Uhr.

  • Bei der Champs-Elysées Performance Serie (Ref. 13485) werden auf dem sonst in Schwarz und Weiß gehaltenen Chronographen blaue Akzente auf den Totalisatoren und dem Lederarmband gesetzt und geben so der Herrenuhr das gewisse Extra.

Vier Generationen an Diamantenwissen


Der VDB Diamantschliff

Als Alexis Van Der Bauwede 1890 die nach ihm benannte flämische Marke Van der Bauwede gründete, arbeitete er hauptberuflich noch in größeren Registern. Er war Spezialist für Kirchenglocken und verstand es, deren komplexe Klangwerke zu richten. Unter seiner eigenen Marke entwarf Van Der Bauwede allerdings Diamantenkollektionen, die er u.a. an eine russische Gräfin verkaufen konnte. Als Alexis’ Sohn Michael 1930 das Geschäft übernahm, rückte der Fokus auch auf Armbanduhren. 1954 zog Michael mit der Marke nach Lille. Bekannt wurde Van der Bauwede u.a. um 1991 durch die Kreation ihres Diamantschliffes mit dem Namen “VDB Diamantschliff”, der mit 57 Facetten Lichtstrahlen vollständig reflektiert und somit wesentlich leuchtender ist. Die Marke behielt bis 2004 ihren Hauptsitz in Lille, ehe man nach Genf umsiedelte. Mittlerweile in der vierten Generation von Maxence Van Der Bauwede familiengeführt, hat die Marke begonnen zu expandieren und hält u.a. Boutiquen in Genf, Baku und Moskau sowie in Asien und dem mittleren Osten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter: