Win a Rolex at Watchmaster.com

Bucherer Uhren

"Made of Lucerne" seit 130 Jahren: Carl F. Bucherer, einer der größten Juweliere der Welt, hat auch seine eigene Uhrenmanufaktur, die bis heute in Familienbesitz geblieben ist. Handarbeit steht von Anfang bis Ende im Fokus, da jedes der komplexen Werke und Komplikationen mit derselben Liebe zur Präzision und Schönheit angefertigt werden.  Mehr

Bucherer
Verkaufen Sie Ihre Bucherer

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
Entdecken Sie Bucherer Kollektionen

Gebrauchte Carl F. Bucherer Uhren mit Zertifikat kaufen


Mit Flyback-Chronographen, vintage angehauchten, aber dennoch modernen Dresswatches und seinen vielseitigen Kollektionen bietet Carl F. Bucherer ein großes Sortiment an luxuriösen Präzisionsuhren, die herausragende Optik und Technik in sich vereinen. Als Vertreter der Haute Horlogerie entwickelt das Unternehmen im Sinne des Leitspruchs “Made of Lucerne” in Luzern hochwertige und innovative Luxusuhren nach feinster Schweizer Uhrmacherkunst.

Carl F. Bucherer arbeitet stets an der Entwicklung neuer Uhren und überrascht gerne mit Limited Editions seiner bereits veröffentlichten Modelle, die diese zu einem sehr guten Investment machen.

3 Gründe für den Kauf einer gebrauchten Carl F. Bucherer Uhr


  • Trotz internationalen Profils ist Carl F. Bucherer weiterhin familiengeführt
  • Uhren werden in der eigenen Manufaktur produziert
  • Gebrauchte Carl F. Bucherer Uhren sind oft ein Schnäppchen

Modelle von Carl F. Bucherer in der Preisübersicht


  • Aus der Manero Kollektion können Sie bei Watchmaster das Modell mit der Ref. 00.10901.08.36.01 erwerben. Für ca. 5.000 € erhalten Sie ein dynamisches, schwarzes Zifferblatt mit Gangreserve und Day-Date-Funktion. Mit einem Durchmesser von 39 mm ist das Modell auch bestens für schmale Handgelenke geeignet.

  • Wenn Sie Interesse an einem Flyback-Chronographen haben, können Sie die Carl F. Bucherer Patravi Chronograde (Ref. 00.10623.08.63.01) kaufen. Für 5.700 € erhalten Sie neben einem Chronographen mit Flyback-Funktion einen ewigen Kalender, Gangreserve und rückspringende Stunden.

  • Das Carl F. Bucherer auch ein Auge für Dresswatches hat, zeigt die Bucherer Archimedes. Über dem ETA 2000-1 Werk liegt eine mit Diamanten verzierte Lünette in einem Gehäuse aus Roségold. Bei Watchmaster kaufen Sie das Modell für ca. 6.100 €.

  • Für einen Preis von 2.150 € gibt es für Vintage-Fans ein Modell aus dem Jahr 1974, welches mit einem ETA 2515 Kaliber mit Handaufzug ausgestattet ist: die Bucherer Vintage (ETA 2515). Das schlichte, weiße Zifferblatt mit Batonzeigern und rotem Lederarmband weiß auch heute noch zu überzeugen.

Die Geschichte von Carl F. Bucherer


Von Rolex’ rechter Hand zur eigenen Manufaktur

Das im Schweizer Luzern ansässige Unternehmen Carl F. Bucherer kann auf eine prestigeträchtige Vergangenheit zurückschauen. Seit seiner Gründung im Jahr 1888 ist das Unternehmen in Familienbesitz der Bucherers und gehört somit zu den wenigen Schweizer Luxusuhrenherstellern, die bis heute im Besitz der Gründerfamilie verblieben sind.

Carl Friedrich Bucherer eröffnete zunächst ein Geschäft für Schmuck und Uhren. Schon früh hatte er die Vision, dass die damals gängigen Taschenuhren früher oder später durch Armbanduhren ersetzt werden würden und sollte damit auch Recht behalten. 1919 stelle Bucherer seine die erste eigene Kollektion von Damenuhren im Art déco-Stil vor, die mit einem Armband versehen waren, um sie am Handgelenk tragen zu können. Ab dem Jahr 1920 erfuhr das Unternehmen einen rasanten Aufstieg, als man eine Partnerschaft mit Rolex Gründer Hans Wilsdorf einging. Damals war die Marke Rolex noch recht unbekannt, doch auch nachdem sich das Unternehmen in seiner Marktgröße deutlich weiterentwickelt hatte, blieb die Partnerschaft mit Bucherer bestehen.

Der zweite Weltkrieg schränkte die Produktion jedoch stark ein und auch die Nachkriegszeit führte zu einem Strategiewechsel des Unternehmens: 1967 übernahm man den Rohwerk-Hersteller Montres Credos S.A. Durch dessen Chronometer-Werke wurde Bucherer in den 70er Jahren zum drittgrößten Hersteller für Chronometer, bevor die Quarzkrise die Produktion zum Erliegen brachte. Erst im Jahr 2001 benannte man die Firma Bucherer in "Carl. F Bucherer" um und zog 2002 nach Lengnau, wo das Unternehmen langsam zu einer Uhrenmanufaktur ausgebaut wurde.

Familiengeführt zum Erfolg

Heute ist Carl F. Bucherer bereits in dritter Generation familiengeführt und konnte sich durch die Bucherer-Gruppe zu einem der wichtigsten Uhren- und Schmuckhändler weltweit entwickeln. So gehören der Gruppe auch die Juwelier Kurz AG, drei Geschäfte der Swiss Lion AG sowie diverse Marken-Boutiquen an. Für Carl F. Bucherer war die Übernahme der Téchniques Horlogères Appliquées (THA), die in Carl F. Bucherer Technologies umbenannt wurde, ein weiterer wichtiger Schritt, da man nun auch über ein eigenes Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionswerk verfügte. Der größte Coup gelang schließlich 2018, als man die 28 Geschäfte des amerikanischen Luxushändlers Tourneau übernahm.

Aktuelle Kollektionen von Carl F. Bucherer


  • Mit der Manero Serie präsentiert sich Carl F. Bucherer von seiner luxuriösen Seite und bietet moderne Klassiker, die Schönheit, Eleganz und Funktionalität vereinen. Hochwertige Verarbeitung, edle Materialien und anspruchsvolle Komplikationen wie ewiger Kalender oder Tourbillon gehen bei Modellen dieser Serie Hand in Hand. Modelle der Manero Serie sind ab etwa 8.000 € erhältlich, gebraucht schon ab 4.400 €.

  • 2001 lancierte Bucherer die Patravi Kollektion, welche auch sportliche Modelle wie Carl F. Bucherers Taucheruhr, die Scubatec, oder den Travelgraph umfasst. Auch Ingenieur-Kunstwerke wie die Chronograde finden in dieser Serie ein Zuhause.

  • Mit der Adamavi Serie beginnt Carl F. Bucherers Sortiment von Dresswatches. Die Adamavi fokussiert sich dabei besonders auf Herrenuhren. Von Roségold bis Weißgold und Two-Tone-Varianten finden Sie alles, was das Herz eines Uhrenliebhabers höher schlagen lässt.

  • Carl F. Bucherer besitzt gleich zwei Kollektionen für Damenuhren: Pathos und Alacria. In der Pathos Serie finden Sie klassische Diamantenspielereien und Goldvariationen. In der Alacria Kollektion sind die formal auffälligen Dresswatches mit lang gezogenen, kissenförmigen Gehäusen, die durch Diamanten an Volumen gewinnen, ohne dabei jedoch protzig zu wirken.

  • Die Modelle der Heritage Kollektion von Carl F. Bucherer spiegeln die vielseitige Tradition des Unternehmens und den Charme der Heimatstadt Luzern wider. Die Modelle werden nur in limitierten Stückzahlen hergestellt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter: