Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu Ihren Opt-out Möglichkeiten.
Win a Rolex at Watchmaster.com
Suchergebnisse
Suche jetzt...
Keine Ergebnisse gefunden

Gefundene Produkte

Chronoswiss

Chronoswiss hat sich auf mechanische Armbanduhren spezialisiert, doch nicht nur das Innere der Uhren und Chronographen überzeugen mit Brillanz. Chronoswiss hat es geschafft, einen zeitlosen Vintage Look zu erschaffen, der pure Eleganz und Prestige versprüht.

Chronoswiss
Verkaufen Sie Ihre Chronoswiss

Verkaufen Sie ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr

Entdecken Sie Chronoswiss Kollektionen

Chronoswiss Uhren neu, vintage und gebraucht mit Zertifikat kaufen

Die Geschichte von Chronoswiss

Im Gegensatz zu den vielen sehr alten Uhrenmanufakturen ist Chronoswiss noch ein relativ junges aber schon sehr renommiertes Unternehmen. 1983 gründete der deutsche Uhrmacher Gerd.-R. Lang in München seine Uhrenfabrikation, nachdem er in seinem Geburtsort Braunschweig seine Ausbildung zum Uhrmachermeister absolvierte. Das Unternehmen spezialisierte sich schnell auf hochwertige, mechanische Armband- und Taschenuhren. Anfangs stellte die Manufaktur hauptsächlich Uhren und Einzelteile für anderen Firmen her, das sollte sich jedoch schnell ändern.

Der erste große Erfolg traf bereits im Jahr 1987 ein, mit der Lancierung der „Régulateur“, die erste eigene Uhr mit mechanischem Handaufzug. Schon hier war das markentypische Design zu finden, für welches Chronoswiss heute noch bekannt ist: ein Gehäuses mit verschraubter, kannelierter Lünette und Zwiebelkrone, sowie verschraubten Armbandanstößen. Die Uhr kam mit einem Regulatorzifferblatt und wurde nach dem Vorbild älterer Präzisionspendeluhren konzipiert. Die deutsche Uhrenmarke arbeitete, wie der Name schon vermuten lässt, mit Schweizer Uhrwerken wie den legendären ETA Getrieben, aber auch zwei eigene Kaliber wurden mit der Zeit entwickelt.

1988 erschien dann der erste Katalog mit eigenen Serien, darunter natürlich das Erfolgsmodell Régulateur, aber auch mit neuen Modellen wie der Chronoswiss Pacific. Mit diesem Katalog erfolgte außerdem der erste Auftritt bei der legendären Uhrenmesse in Basel. Dieser war so erfolgreich, dass seit 1990 in der Manufaktur ausschließlich eigene Modelle gefertigt wurden. Außerdem brachte das Jahr die Chronoswiss „Régulateur Automatique“, die ersten Automatikuhr der Marke mit hauseigenem Kaliber C.122. hervor.

In den folgenden Jahren entwickelte die Manufaktur zahlreiche neue Modelle, darunter die Wendearmbanduhr „Cabrio“ oder die „Lunar Chronograph“, ein Automatik Chronograph mit Mondphasen-Anzeige. Eine besonders herausragende Veröffentlichung war 1996 die „Delphis“. Die Serie vereint in einem einzigen System analoge, digitale und retrograde Technologie. Die außergewöhnlichen und perfekt abgerundeten Designs gepaart mit absoluter Ganggenauigkeit überzeugten Uhrenliebhaber weltweit und machten die Uhren schnell zu Liebhaberstücken.

Die Nachfrage stieg so rasant an, dass Chronoswiss bereits 1998 eine weitere Niederlassung in Bellport, Long Island, USA eröffnete. Bereits 2002 kam ein weiterer Standort in der Schweiz hinzu und in den darauffolgenden Jahren folgten zahlreiche Fabriken in Deutschland. „Die deutsche Uhr mit dem schweizer Tick“ reiste um die Welt und ist heute in über 40 Ländern zu finden.

2014 öffneten sich die Türen im House of Chronoswiss in Luzern. Die Einrichtung soll dazu beitragen, die Uhrmacherkunst den Besuchern näher zu bringen. Auf einer Führung durch die Fabrik haben Gäste die Möglichkeit die einzelnen Uhrmacher Berufe kennenzulernen und die einzelnen Arbeitsschritte genau unter die Lupe zu nehmen. Natürlich gibt es vor Ort auch eine eigene Chronoswiss Boutique, welche sowohl neueste Modelle wie auch echte Klassiker ausstellt.

Die beliebtesten Serien von Chronoswiss

  • Eine besondere Uhr ist die Chronoswiss Delphis. Sie vereint drei verschiedene Anzeigeformen auf einem Zifferblatt und bekommt so einen unverwechselbaren Look. Die Sekunden werden analog, die Minuten werden retrograd und die Stunden digital angezeigt.
  • Der Klassiker Chronoswiss Regulateur ist das Aushängeschild der Marke und wohl ihr beliebtestes Model. Das schlichte Design macht die Uhr perfekt für den Alltag, harmoniert aber auch zum Anzug hervorragend. Sie war der Vorreiter für die Armbanduhr mit Regulatoranzeige, ein Stil der vorher nur bei Präzisionspendeluhren verwendet wurde. Das Design war schnell so beliebt, dass zahlreiche weitere Marken die Idee kopierten.
  • Wer es etwas spezieller möchte, für den könnte die Chronoswiss Opus die richtige Wahl sein - sie zeigt Stunden, Minuten, dezentrale Sekunden und das Datum an. Durch das skelettierte Zifferblatt sieht man jedoch auch das tickende Kaliber Cal. C.741 im Inneren der Uhr. Auf den ersten Blick wirkt sie daher mehr wie ein Kunstwerk als ein Nutzgegenstand.
  • Eine weitere Serie, die das Innere der Uhr präsentiert, ist die Chronoswiss Cabrio. Die rechteckige Uhr lasst sich um 180 Grad drehen und zeigt dem Träger entweder die Uhrzeit oder die Hinterseite des Gehäuses, die Dank des durchsichtigen Saphirglas das wunderschöne Uhrwerk frei gibt.
  • Für alle Himmels-Liebhaber und Romantiker wurde die Chronoswiss Lunar entworfen. Die Uhr zeigt die Mondphasen auf drei Uhr. Viele Modelle haben außerdem noch weitere Totalisatoren auf sechs, neun und zwölf Uhr. Auch diese Serie kommt mit Saphirglas Boden und lässt dem Träger so freien Blick auf das innere Ticken der Uhr.

Weitere Beliebte Modelle von Chronoswiss

  • Die Chronoswiss Delphis CH1423BK ist ein sehr schlichtes Modell mit weißem Zifferblatt und braunem Lederarmband, dennoch fällt sie durch die spezielle Zeitanzeige direkt ins Auge. Gebraucht ist Sie schon für ca. 2700 € erhältlich und somit ein echtes Highlight für günstigen Preis.
  • Die Chronoswiss Regulateur CH1223 kommt mit einem wunderschönen weißen Zifferblatt, einem silbernen Edelstahlgehäuse und schwarzem Lederarmband. Um der Uhr dennoch das gewisse Extra zu verleihen, wurde sie mit blauen Zeigern ausgestattet und wird so zum Hingucker.
  • Die Chronoswiss Opus CH7521SR kommt mit einem goldenen Gehäuse und gleichfarbigen Uhrwerk, welches man durch das offene skelettierte Zifferblatt gut sehen kann. Das braune Lederarmband verleiht der Uhr ein exklusives Vintage Design.
  • Die Chronoswiss Cabrio CH2673 ist mit einem schlichten Edelstahlgehäuse ausgestattet, welches sich um 180 Grad drehen lässt und durch das Saphirglas auf der Rückseite einen Blick auf das Automatik-Kaliber frei gibt. Das Zifferblatt ist in Gold gehalten und lässt die Uhr besonders edel wirken. Durch die rechteckige Form fällt die Uhr trotz des schlichten Designs direkt ins Auge, perfekt für jeden, der es extravagant liebt.
  • Passend zu den Farben eines Sternenhimmels ist die Chronoswiss Lunar CH7523L mit blauen und gelben Akzenten ausgestattet. Das blaue Lederarmband macht die Uhr zu einem sehr auffälligen Schmuckstück. Die Hilfszifferblätter auf dem silbernen Zifferblatt wirken fast wie Sterne im Himmel, der Eindruck wird ebenfalls durch die Sternhimmel Abbildung auf drei Uhr unterstützt. Für ca. 2.900 € bekommt man eine gebrauchte Chronoswiss Lunar zu einem günstigen Preis und schindet sicherlich Eindruck.

5 Gründe für den Kauf einer Chronoswiss Uhr

  • Großer Wiedererkennungswert
  • Besonderes „Vintage-Design“ mit innovativer Technik
  • Höchste Präzision der Verarbeitung und Ganggenauigkeit
  • Günstigere Modelle sind perfekt geeignet für Einsteiger
  • Prestigeträchtige Uhren aufgrund hochwertiger Materialien

Die Preise für eine gebrauchte Chronoswiss Uhr

Die Preise einer Vintage Chronoswiss Uhr variieren stark nach Modell. Günstigere, gebrauchte Modelle fangen bereits bei 1.500 € an, ältere und seltene Sondermodell können auch im Preis bis zu 6.000 € hoch gehen. Im Vergleich zu anderen Luxusuhren fällt eine Investition in eine Chronoswiss Uhr dennoch relativ günstig aus, was die Marke besonders bei Einsteigern sehr beliebt macht.

Kaufen und finanzieren bei Watchmaster

Für die Finanzierung einer Chronoswiss Uhr - ob neu, zertifiziert, gebraucht oder vintage - haben Sie bei Watchmaster mehrere Optionen. Zahlen Sie ganz einfach mit Ihrer Kreditkarte oder vereinbaren Sie eine Laufzeit und zahlen Sie die Uhr mittels Ratenkauf nach und nach ab. Selbstverständlich können Sie auch mit einem Klick über PayPal bezahlen. Lassen Sie sich von unserem Kundenservice gerne auch noch einmal persönlich beraten, um die beste Finanzierungsart für Sie zu finden.
Abonnieren Sie unseren Newsletter: