Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu Ihren Opt-out Möglichkeiten.
Win a Rolex at Watchmaster.com

Graham

Selbstbewusst und markant - die Zeitmesser der Marke Graham setzen ein klares Statement. Die charakteristische Sperrklinke lässt sich auf die britische Uhrmacherkunst zurückführen und wird von Graham konsequent verbaut. Kombiniert mit Schweizer Know-How entstehen starke Kreationen.

Verkaufen Sie Ihre Graham

Verkaufen Sie ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
Entdecken Sie Graham Kollektionen

Graham Uhren gebraucht kaufen - günstig im Watchmaster Onlineshop

Wie komme ich am Schnellsten zu meiner Uhr? Graham finanzieren!

Der Onlineshop von Watchmaster bietet Ihnen eine große Auswahl an zertifizierten gebrauchten Graham Modellen, die Sie ganz einfach und sicher kaufen können. Wir garantieren Ihnen Echtheit und bestmögliche Qualität. Unsere hauseigenen Uhrmachermeister prüfen und zertifizieren jede eingehende Uhr. Sie haben sich bereits für Ihr Lieblingsmodell entschieden und wollen es so schnell wie möglich nach Hause holen? Finanzieren Sie Ihre Graham Uhr und bezahlen Sie den Kaufpreis in selbstgewählten Raten. Alternativ zahlen Sie schnell und bequem per Kreditkarte oder PayPal, auch die klassische Sofortüberweisung steht Ihnen zur Verfügung. Informieren Sie sich auf unserer Website noch heute über Zahlungs- und Finanzierungsmöglichkeiten und erwerben Sie Ihre zertifizierte Graham bei uns zu vergleichbar günstigen Preisen.
br>

Überblick der aktuellen Kollektion

Graham Chronofighter

Traditionelle, funktionale Fliegeruhren machen die Kollektion Chronofighter aus. Sie sind durchweg robust und charakterstark - nicht zuletzt aufgrund der links positionierten Krone und der massiven Sperrklinke darüber. Die Modelle verfügen über eine zweite Zeitzone und versprühen trotz ihrer Größe Sportlichkeit und Eleganz.
Folgende Serien gehören zur Graham Chronofighter Familie:
  • Chronofighter Grand Vintage
  • Chronofighter Vintage GMT
  • Chronofighter Vintage
  • Chronofighter Vintage Aircraft
  • Chronofighter Vintage Pulsometer
  • Chronofighter Superlight
  • Chronofighter Steel
  • Chronofighter Black Arrow
  • Chronofighter Prodive
  • Chronofighter GMT
  • Chronofighter Classic

Graham Silverstone

Bei der Silverstone Kollektion dreht sich alles um Sportlichkeit und Klassik. Mit diversen Komplikationen wie Chronograph, GMT, Großdatum oder Tachymeter bietet die Kollektion genügend Auswahlmöglichkeiten. Bei allen Modellen der Serie fehlt jedoch die charakteristische Sperrklinke, zudem sitzt die Krone wie von anderen Uhren gewohnt auf der rechten Seite.
Folgende Serien gehören zur Graham Silverstone Familie:
  • Silverstone RS Racing
  • Silverstone RS GMT
  • Silverstone RS Skeleton
  • Silverstone RS Endurance
  • Silverstone RS Supersprint

Graham Geo.Graham

Unter Berücksichtigung der feinen Uhrmacherkunst präsentiert sich diese Kollektion deutlich zurückhaltender als die meisten Graham Uhren. Klassische Eleganz und Kombinationsmöglichkeiten zu jedem Outfit zeichnen sie aus. Die Geo.Graham Kollektion spiegelt das höchste Maß an Innovationskraft und Raffinesse wider. Folgende Serien gehören zur Geo.Graham Familie:
  • Geo.Graham Tourbillon
  • Geo.Graham Orrery Tourbillon
  • Geo.Graham The Moon

Graham Special Series

Aus leidenschaftlichen Partnerschaften, nicht selten adrenalingeladenen Tests auf der Rennstrecke oder Verhaltenstests in arktischen Klimazonen gingen diese streng limitierten Kreationen hervor:
  • Special Series Numerals
  • Special Series GT Asia

5 Top Gründe für den Kauf einer gebrauchten Graham

  • Bewusst anders in Sachen Design
  • Funktionalität im Fokus
  • Widerspiegeln des Selbstbewusstseins
  • Hoher Wiedererkennungswert
  • Philosophie, Träume wahr werden zu lassen

Graham Preise für erstklassige Modelle aus zweiter Hand

Graham gebraucht kaufen bedeutet Graham günstig kaufen!

Graham Chronofighter R.A.C (Ref. 2CRBS.B03A.K25B)
Preis: Gebraucht ab 3.090 € / Baujahr: 2013 / Zustand: Sehr gut (ohne Box & Papiere) Optische Merkmale: 43 mm großes Gehäuse aus Stahl, schwarzes Zifferblatt, weiße leuchtmittelbeschichtete Strichindizes und Zeiger, arabische Ziffern zwölf und sechs deutlich hervorgehoben, markante Krone, Drücker und Sperrklinke auf der linken Seite, schwarzes Kautschukarmband


Graham Chronofighter R.A.C (Ref. 2CRBS.B10A)
Preis: Gebraucht ab 4.790 € / Baujahr: 2015 / Zustand: Sehr gut (inkl. Box & Papiere)
Optische Merkmale: 42 mm großes Gehäuse aus Stahl, schwarzes Zifferblatt, weiße leuchtmittelbeschichtete Zeiger, feine Strichindizes, zwölf und sechs als arabische Ziffern hervorgehoben, markante Krone, Drücker und Sperrklinke auf der linken Seite, braunes Lederarmband

Graham Swordfish Diamonds (Ref. 2SWFS.W02A.K20B)
Preis: Gebraucht ab 7.470 € / Baujahr: 2008 / Zustand: Gut (ohne Box & Papiere)
Optische Merkmale: 46 mm großes Gehäuse aus Stahl mit Diamanten besetzt, weißes Zifferblatt, diamantbesetzte Strichindizes, zwölf und sechs als arabische, diamantbesetzte Ziffern hervorgehoben, markante Krone und Drücker auf der rechten Seite, weißes Kautschukarmband

Graham Silverstone Luffield GMT (Ref. 2BLAH.B03A)
Preis: Gebraucht ab 4.680 € / Baujahr: 2015 / Zustand: Sehr gut (inkl. Box & Papiere)
Optische Merkmale: 48 mm großes Gehäuse aus Karbon und Stahl, schwarzes Zifferblatt, leuchtmittelbeschichtete Strichindizes und Zeiger, arabische Ziffer zwölf hervorgehoben, Tachymeterlünette, markante Krone und Drücker auf der rechten Seite, schwarzes Kautschukarmband im Reifenlook

Graham als Wertanlage - sinnvoll oder nicht?

Dass eine wertvolle Uhr als Rücklage sinnhaft sein kann, ist mittlerweile kein großes Geheimnis mehr. Unumstritten lassen sich hier mit den richtigen Modellen hohe Renditen einfahren. Doch welche sind diese richtigen Modelle? Die der großen, namhaften Marken sind vergleichbar mit Schwarz oder Rot beim Roulette: Die Wahrscheinlichkeit richtig zu liegen, ist ziemlich hoch, doch nur bei hohem Einsatz kommt eine nennenswerte Summe zustande.

Eine interessante Alternative sind kleine Schweizer Manufakturen. Durch einen geringeren Bekanntheitsgrad und oft limitierte Auflagen kann die Nachfrage in einigen Jahren exponentiell gestiegen sein. Ein vergleichsweise kleines Unternehmen ist auch Graham, eine sehr lange Tradition kann die Marke nicht vorlegen. Dafür kommt das Unternehmen aus der Schweiz, was in der Branche durchaus vorteilhaft ist. Ob Graham aus wirtschaftlicher Sicht nun sinnvoll ist oder nicht, vermögen wir nicht zu beurteilen.

Eine Luxusuhr kauft man ja in erster Linie, weil sie einem gefällt, man sich mit ihr identifizieren kann oder man ganz einfach eine robuste, funktionale Uhr benötigt. In jedem Fall ist eine intensive Recherche vor der Kaufentscheidung ein Muss, eine Garantie für eine Wertsteigerung gibt es nämlich zu keiner Zeit - und kann Ihnen auch keiner geben.

Die Historie der Marke Graham

Die Marke Graham ist noch gar nicht so alt, wie sie selbst gern von sich behauptet. Zwar entstand sie aus der Idee, aktuelle Uhrenkollektionen zu präsentieren, die die Tradition der berühmtesten britischen Uhrmacher aufgreifen. Gegründet wurde sie aber erst 1995 als Teil der in La Chaux-de-Fonds ansässigen Uhrenfirma “The British Masters”.
George Graham, seinerzeit der größte und auch heute kein vergessener Uhrmachermeister, lebte von 1673 bis 1751 und dient der Marke Graham heute nicht nur als Namensgeber, sondern auch als Inspirationsquelle. Denn die Uhrenfabrik “Graham London”, welche früher noch als “The British Masters” bekannt war, hat sich der Wiederbelebung traditionell britischer Uhrenmarken verschrieben. An der Gründung waren vor allem der Bieler Uhrmacher Eric A. Loth sowie traditionsbewusste Uhrenliebhaber wie ETA- und SMH-Chef Ernst Thomke, Pierre-André Finazzi und Jean-Pierre Jaquet beteiligt. Als sechs Jahre später der Investor William Asprey auch als Vorsitzender und Distributor im britischen Raum der Firma beitrat, wurde das Unternehmen zu “The British Masters S.A.” umfirmiert.

“The British Masters S.A.” vertrieb zwei bekannte Marken, neben Graham war das Arnold & Son, benannt nach dem renommierten Uhrmacher John Arnold (*1736 - 1799). Die Marke wurde im Jahr 2010 jedoch an einen Produzenten von Uhrwerken verkauft, im Fokus von “The British Masters” stand nun einzig und allein die Marke Graham. Es folgte eine erneute Umfirmierung zum heute aktuellen Namen des Unternehmens: “Graham London” mit Hauptsitz im Schweizer La Chaux-de-Fonds. Uhren der Marke Graham sind durch die Bank weg aufmerksamkeitserregend. Bekannt ist die Marke für übergroße Gehäuse, extravagante Zifferblätter sowie extreme Bauweise, beispielsweise mit der charakteristischen Sperrklinke auf neun Uhr. Markant und selbstbewusst wirken die Modelle des Hauses, eignen sich aber für Herren, die bewusst einen sportlichen, funktionalen und auffälligen Zeitmesser suchen.

Weniger brachial wirken die Damenmodelle der Marke. Zwar sollen diese in erster Linie ebenfalls funktional, gleichzeitig aber auch elegant sein. Auf die spezielle Sperrklinke am Gehäuse wurde dennoch nicht verzichtet, zumindest bei manchen Damenuhren von Graham - was die sonst feminin gestalteten Zeitmesser avantgardistisch und unverwechselbar macht.

Die Philosophie der Marke

Das Zitat von Jules Verne “Anything one man can imagine, other men can make real.” hat Graham sich als Firmenphilosophie angeeignet. Zu Deutsch bedeutet es, dass, wovon auch immer ein Mensch träumt, es immer Menschen gibt, die es realisieren können. Ein gut gewähltes Motto, denn es impliziert zum einen die freie Entfaltung von Kreativität, zum anderen greift es die Grundidee der Gründung mit auf: Sich an den Visionen George Grahams zu orientieren, sich von seinen Werten inspirieren zu lassen. Kurz gesagt, für die Marke Graham existieren keine Grenzen, was die Schaffenskraft anbelangt.
Abonnieren Sie unseren Newsletter: