Win a Rolex at Watchmaster.com

Omega Constellation Globemaster

Die Omega Constellation Globemaster ist nicht nur eine besonders elegante Dresswatch, sondern zudem die erste als „Master Chronometer“ zertifizierte Uhr.  Mehr

Omega Constellation Globemaster
Verkaufen Sie Ihre Constellation Globemaster

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
3 Ergebnisse Sortieren:
Standort der Uhr
  • Keine Ergebnisse gefunden
Marken
  • Keine Ergebnisse gefunden
  • Omega (372)
Serien
  • Keine Ergebnisse gefunden
Preis
 - 
Angebot: Der Aktionspreis für diese Uhr endet in –‌–:–‌–:–‌–

Omega Globemaster Uhren gebraucht und Vintage kaufen


Mit einer Omega Globemaster am Handgelenk sind Sie nicht nur Wahrer jahrzehntelanger Tradition, sondern setzen zudem auf Innovation und Prestige. Die 2015 lancierte Neuauflage orientiert sich designtechnisch an den ersten Globemaster Constellation Uhren und trägt die Eleganz der frühen Modelle im Geiste. Wenn Sie eine Omega Globemaster kaufen, erhalten Sie eine Dresswatch par excellence, die mit den ausgefeiltesten mechanischen Werken der Marke ausgestattet und als Master Chronometer zertifiziert ist.

Günstige Online-Finanzierung


Wenn Sie ein Modell dieser betörenden Kollektion Ihr Eigen nennen wollen, dann werfen Sie einen Blick auf unser Sortiment an gebrauchten Globemaster Uhren und legen Sie das gewünschte Modell in den virtuellen Einkaufswagen. Während des Bestellprozesses können Sie sich für die gängigen Bezahlmethoden, wie zum Beispiel Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal, oder alternativ auch für eine bequeme Finanzierung über eines unserer Partnerunternehmen entscheiden. Ist die Bestellung abgeschlossen, macht sich Ihre Globemaster schon bald auf den Weg zu Ihnen. Haben Sie Fragen zur Uhr, den Bezahlmöglichkeiten oder der Finanzierung? Unser Kundenservice hilft gerne weiter und steht Ihnen beratend zur Seite.


Die Dresswatch mit Omegas fortschrittlichstem Uhrwerk


Optisch ist die Omega Globemaster ein echter Klassiker und als Unisex-Uhr sowohl für Herren als auch für Damen geeignet. Mit einem 39 mm oder 41 mm großen Gehäuse und einem sehr übersichtlichen Zifferblatt erinnern einige Details der modernen Globemaster noch immer an die enge Verwandtschaft zur Constellation Kollektion. Bei diesen Details handelt es sich vor allem um den markanten Stern auf dem Zifferblatt, die Schriftarten, die kannelierte Lünette und die stilisierte Sternwarte auf dem Gehäuseboden.

Das Herzstück der Constellation Globemaster Uhren kann durch einen transparenten Teil auf der Gehäuserückseite bewundert werden. Das beeindruckende Co-Axial-Kaliber 8900 kommt mit einer Master Chronometer-Zertifizierung durch das Eidgenössische Institut für Metrologie (METAS) und ist als Dreizeigerwerk mit Datum auf 6 Uhr und je nach Modell sogar mit einer umlaufenden Monatsanzeige konzipiert. Doch damit nicht genug: Die Modelle der Kollektion sind magnetresistent bis 15.000 Gauss und wasserdicht bis 100 Meter. So kann diese klassische Dresswatch mit so manch einer robusten Toolwatch mithalten, setzt jedoch auf dezentes Understatement. Sie können die Globemaster in Stahl, verschiedenen Goldtönen oder Platin kaufen. Zudem kommt sie stets mit Strichindizes und am bequemen Leder- oder Metallarmband.


Interessante Modelle der Omega Globemaster und ihre Preise


Sie möchten sich gerne einen Überblick über die Kollektion verschaffen? Wir stellen Ihnen nachfolgend ein paar Globemaster Modelle und deren Preise auf dem Gebrauchtmarkt genauer vor.

  • Die Globemaster (Ref. 130.33.39.21.03.001) kommt mit einem 39 mm großen Edelstahlgehäuse, einem blauen Zifferblatt und einem ebenfalls blauen Lederarmband. Das vom Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8900 angetriebene Modell ist mit einem Datumsfenster auf 6 Uhr ausgestattet und kostet aus zweiter Hand etwa 5.000 €.

  • Genauso elegant gibt sich auch die Constellation Globemaster (Ref. 130.33.39.21.02.001). Mit ihrem 39 mm großem Edelstahlgehäuse, der kannelierten Stahl-Lünette und einem weißen Zifferblatt kommt dieses Modell an einem grauen Alligatorlederarmband. Aufgrund der Bandanstöße und des weißen Zifferblattes wirkt das Modell überraschend groß und dürfte demnach auch an Personen mit etwas breiteren Handgelenken eine gute Figur machen. Für ebenfalls ca. 5.000 € können Sie diese gebrauchte Globemaster erwerben.

  • Wenn Sie einen farblichen Akzent wünschen, könnte ein Globemaster Modell mit einer Lünette aus Roségold wie die Referenz 130.23.39.21.03.001 gefallen. Diese Uhr kommt mit einem 39 mm Stahlgehäuse, einer kannelierten Roségold-Lünette und einem blauen Zifferblatt. Mit farblich passenden roségoldenen Zeigern und Indizes sowie einem blauen Armband aus Alligatorleder ruft dieses Modell auf dem Gebrauchtmarkt einen Preis von mindestens 6.400 € auf, sorgt aber garantiert auch für einen großen Auftritt.

  • Alternativ gibt es die Globemaster auch am Metallarmband aus Stahl und Roségold. Abgesehen davon gleicht die Referenz 130.20.39.21.03.001 dem vorangegangenen Modell und ist mit blauem Zifferblatt und dem Kaliber 8900 ausgestattet. Für ca. 8.500 € kann diese Uhr Ihnen gehören.

  • Mit einem braunen Lederband, einem silbernen Zifferblatt und einem 39 mm Gehäuse aus Roségold kommt die Globemaster (Ref. 130.53.39.21.02.001) etwas glamouröser daher. Mit leuchtenden Zeigern und Strichindizes ruft dieses Modell einen Preis von mindestens 12.000 € auf, bietet dafür jedoch modernste Technik in einem Gewand aus 18-karätigem Gold.

  • Sie mögen es eher sportlicher? Die Globemaster (Ref. 130.30.39.21.02.001) bringt mit einem soliden Edelstahlgehäuse und passendem Metallarmband eine Mischung aus Eleganz und Sportlichkeit an Ihr Handgelenk. Ein silbernes Zifferblatt mit dunkelgrauen Zeigern und Indizes runden den Look der Uhr ab und machen sie zu einem echten Alltagshelden, der sowohl zu Jeans als auch zum Anzug passt. Hier sollten Sie mit einem Gebrauchtpreis von mindestens 5.000 € rechnen.

  • Ab einem Preis von ca. 5.300 € können Sie mit der Globemaster Annual Calendar (Ref. 130.33.41.22.06.001) in puncto Komplikationen noch einen draufsetzen. Denn neben dem Datumsfenster auf 6 Uhr und der üblichen Magnetfeldresistenz von bis zu 15.000 Gauss wartet dieses Edelstahl-Modell mit einem umlaufenden Monatskalender auf. Durch einen zusätzlichen Zeiger kann die Constellation Globemaster Annual Calendar demnach nicht nur den jeweiligen Tag, sondern auch den aktuellen Monat anzeigen.


Der erste Master Chronometer der Welt


Die 1952 von René Bannwart als erste massenproduzierte Chronometer-Uhr entworfene Globemaster war unter diesem Namen zunächst nur in den USA bekannt, während sie in der restlichen Welt als „Constellation“ verkauft wurde. Ab 1956 vermarktete man die Omega Globemaster auch in den USA unter dem Namen Constellation, da der Flugzeughersteller „Douglas Aircraft“ bereits die Namensrechte für die „Globemaster“ besaß. Später kaufte Omega die Namensrechte jedoch zurück und lancierte die Globemaster im Jahr 2015 neu.

In den 39 mm oder 41 mm großen Gehäusen dieser klassischen Zeitmesser verbirgt sich eine technische Meisterleistung: Nachdem das METAS 2014 ein neues Zertifizierungsverfahren für Uhren vorgestellt hatte, war die Globemaster die allererste Uhr, die das METAS-Zertifikat als Master Chronometer nach dem neuen Prüfverfahren erhielt. Als Vorzeigemodell einer mechanischen Dresswatch ist die Constellation Globemaster ein Bewahrer von Tradition in einer immer schnelllebigeren Welt.


Fantastische Uhren und wo sie zu finden sind


Eddie Redmayne, vor allem bekannt durch seine Rollen als Stephen Hawking in „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ und Newt Scamander in der „Phantastische Tierwesen“-Filmreihe bewegt sich nicht nur auf der Leinwand, sondern auch auf dem roten Teppich wie ein Profi. Als Omega Markenbotschafter verkörpert er das dezente Understatement der Marke so gekonnt wie kaum ein anderer Promi und schmückt sich gerne mit den eleganten Zeitmessern des Schweizer Herstellers. Tatsächlich ist Redmayne vor allem ein Freund der Globemaster und trägt beispielsweise Modelle wie die Globemaster Annual Calendar (Ref. 130.23.41.22.06.001). Die Kollektion und der britische Schauspieler passen zueinander, als wäre sie eigens für ihn entworfen worden. Ob Weiß- oder Roségold, aufgrund ihrer klassischen Linienführung passen die Modelle hervorragend zu Redmaynes Stil.

Der Brite ist jedoch nicht der einzige Prominente, der sich als Fan der Serie zeigt. Der englische Starkoch Marcus Wareing ist ebenfalls begeisterter Träger der Constellation Globemaster.



Weitere beliebte Kollektionen von Omega


  • Wenn Wasser Ihr Element ist, sollten Sie einen Blick auf die Seamaster Planet Ocean 600 M werfen. Mit dieser Armbanduhr übertrifft sich Omega selbst und bietet eine funktionale und hochpräzise Taucheruhr, auf die Sie sich immer verlassen können. Robustes Äußeres und filigraner Kern - das ist die Omega Seamaster Planet Ocean 600 M.

  • Die Speedmaster Moonwatch Chronograph ist vor allem für ihre Rolle im Rennen zum Mond bekannt: Als wichtiges Instrument am Handgelenk von Astronaut Buzz Aldrin und Co. war sie die erste Armbanduhr auf dem Mond. Bis heute erfreuen sich die sportlichen Edelstahl-Chronographen einer großen Beliebtheit.

  • Mit einer Omega De Ville gehen Sie stilistisch auf Nummer sicher. Pure Eleganz und über die Jahrzehnte erlangte Perfektion machen die De Ville zu einer der ausgereiftesten Dresswatches auf dem Markt. Zurückhaltendes Design mit raffinierten Komplikationen machen die Uhren zu verlässlichen Alltagsbegleitern.


Abonnieren Sie unseren Newsletter: