Win a Rolex at Watchmaster.com

Patek Philippe Uhren

Patek Philippe ist einer der wenigen traditionsreichen Hersteller, die noch unabhängig und in Familienhänden sind. Der Name steht für zeitlose Eleganz, höchste Produktionsstandards und Exklusivität. Es lohnt sich daher durchaus, nach gebrauchten Uhren der begehrten Marke Ausschau zu halten.  Mehr

Patek Philippe
Verkaufen Sie Ihre Patek Philippe

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
Entdecken Sie Patek Philippe Kollektionen

Patek Philippe Uhren online günstig kaufen und finanzieren


Einige der kompliziertesten Uhren der Welt stammen von Patek Philippe


Der Watchmaster Onlineshop bietet eine Vielzahl an zertifizierten, gebrauchten Patek Philippe Uhren in exzellentem Zustand und darüber hinaus auch einige begehrte vintage Modelle. Alle Modelle werden vor dem Verkauf durch unsere Uhrmachermeister inspiziert, auf Echtheit geprüft und mit einem Zertifikat versehen. Während des Versands und ihres Aufenthalts in unserem Haus sind alle Uhren jederzeit versichert und gut geschützt - so sind Sie stets auf der sicheren Seite.

Haben Sie sich für Ihr Lieblingsmodell von Patek Philippe entschieden, können Sie Ihre Uhr entweder bequem per Kreditkarte bezahlen oder finanzieren. So können Sie die Investition langfristig planen und den Kaufbetrag in Raten zahlen. Informieren Sie sich gerne über weitere Zahlungsmöglichkeiten auf unserer Website und entdecken Sie aktuelle Modelle von Patek Philippe zu vergleichbar günstigen Preisen.


Patek Philippe Nautilus 3710/1A-001 Edelstahluhr mit schwarzem Zifferblatt auf hellgrauem Marmor
PATEK PHILIPPE NAUTILUS 3710/1A-001


Die 5 beliebtesten Patek Philippe Uhren



  • Die Nautilus ist eine Sportuhr aus Edelstahl und eine Ikone unter den Patek Philippe Uhren. Die Gehäuseform ist einem Bullauge nachempfunden und von Uhrendesigner Gérald Genta kreiert.

  • Die Calatrava besticht durch ihre runde Form und ihre klassische Aufmachung. Sie ist der Inbegriff von schlichter Eleganz und eine perfekte Begleiterin für den Alltag.

  • Die Ellipse d’Or ist ein zeitloser Klassiker, der zu jeder Lebenslage passt. Ihr Gehäuse ist ellipsenförmig, das Zifferblatt mit schlichten Strichindizes versehen, deren Anordnung sich am Goldenen Schnitt orientiert.

  • Die Gondolo fasst alle nicht runden Formen zusammen: rechteckige, tonneau- oder kissenförmige Armbanduhren mit aufwändigen Verzierungen, die ein außerordentlicher Hingucker sind.

  • Die Aquanaut ist eines der sportlichen Modelle der Luxusmarke. Ihre rechteckige, abgerundete Lünette ist von der Nautilus inspiriert. Sie ist mit einem abriebfesten Armband aus einem neuartigen Verbundmaterial ausgestattet, das ultravioletten Strahlen standhält und ihr dynamisches Aussehen hervorhebt.


Warum sollten Sie eine gebrauchte Patek Philippe kaufen?



  • Exklusive Qualität: Die Uhren sind Luxusobjekte höchster Güteklasse
  • Präzise Ganggenauigkeit dank eigener Kaliber
  • Die Rarität einzelner Modelle und das zeitlose Design sorgen für konstante Wertsteigerung, was die Uhren zu lohnenswerten Anlagen macht
  • Patek Philippe Siegel als dynamisches Gütezeichen, dass für den technologischen Fortschritt und die dauerhafte Verbesserung der Funktionalität und Zuverlässigkeit steht
  • Ausgefallene Designs mit vielen Komplikationen


Patek Philippe Modelle und ihre Preise


Patek Philippe Nautilus (Ref. 5711R)
Preis: 52.500 €
Material: Roségold
Hauptmerkmale: Braunes Zifferblatt mit Strichindizes und Teak Concept, Sonnenstrahl, braunes Lederarmband, Automatikwerk, Herrenuhr

Patek Philippe Calatrava (Ref. 3919J)
Preis: 7.500 €
Material: Gelbgold
Hauptmerkmale: Weißes Zifferblatt mit römischen Zahlen, Krokodillederarmband

Patek Philippe Ellipse (Ref. 3848)
Preis: 6.280 €
Material: Gelbgold
Hauptmerkmale: blaues Zifferblatt mit Strichindizes, goldene Lünette, Handaufzug, Unisex-Uhr

Patek Philippe Gondolo (Ref. 5010R-001)
Preis: 9.540 €
Material: Roségold, Leder
Hauptmerkmale: Weißes Zifferblatt, Rechteckige Gehäuseform, kleine Sekunde, Herrenuhr, Handaufzug

Patek Philippe Complications (Ref. 5205G-001)
Preis: 32.000 €
Material: Weißgold
Hauptmerkmale: Silberfarbenes Zifferblatt, Krokodillederarmband, Automatikwerk

Patek Philippe Twenty-4 (Ref. 4910/10A)
Preis: 8.000 €
Material: Stahl, Diamanten
Hauptmerkmale: schwarzes Zifferblatt mit römischen Indizes und Diamanten, Damenuhr, Quarzwerk


Patek Philippe Complications 5205G-010 Uhr mit Weißgoldgehäuse und schwarzem Lederband
PATEK PHILIPPE COMPLICATIONS 5205G-010


Vintage Klassiker und gebrauchte Patek Philippe Uhren als Investment


Patek Philippe ist nicht nur ein absolutes Urgestein, sondern gehört darüber hinaus zu den wertstabilsten Marken in der Uhrenbranche. Neue, Vintage Modelle und gebrauchte Uhren können sich als Anschaffung bewähren. Vor allem der Kauf von Klassikern wie der Nautilus Serie, aber natürlich auch gut erhaltenen Sondermodellen lohnt sich. Nicht nur limitierte Editionen, auch Serienmodelle von Patek Philippe erfahren über die Jahre eine konstante Preissteigerung und können als vielversprechende Wertanlage verstanden werden.


Die Geschichte des Traditionsunternehmens


Patek Philippe gehört ohne Frage zu den Großen der Uhrenbranche und steht für Exzellenz in allen Bereichen. Die Marke ist Schöpfer einiger komplexer Uhrwerke und greift auf jahrhundertelange Expertise in der Kunst der Uhrenherstellung zurück. Ihre mittlerweile beinahe 200-jährige Erfolgsgeschichte begann in Genf in der Schweiz, wo auch heute noch der Firmensitz liegt. 1839 schlossen sich mit Uhrmacher François Czapek und Aristokrat Antoine Norbert Graf de Patek, ein ungleiches Paar, zusammen und gründeten “Patek, Czapek & Co”. Schnell war beiden klar, dass die Zusammenarbeit auf lange Sicht keinen Bestand haben konnte: Czapek führte seine eigene Firma bis 1869 unter dem Namen “Czapek & Co” weiter, während Patek sich auf die Suche nach einem neuen Partner begab. Auf der Pariser Weltausstellung traf er auf Jean-Adrien Philippe, der sich bereits mit der Konzeption des ersten Kronenaufzugs einen Namen in der Uhrenwelt gemacht hatte. Heute nicht mehr wegzudenken, revolutionierte diese Errungenschaft zur damaligen Zeit das Handwerk. Anstelle eines speziellen Schlüssels konnten Zeitmesser nun direkt am Gehäuse aufgezogen werden. Philippe stieg 1845 gemeinsam mit Vincent Gostkowski in das Unternehmen ein, das in “Patek & Co” umbenannt wurde. Die nächste Namensänderung erfolgte prompt sechs Jahre später zu “Patek Philippe & Co”, um die intensive Zusammenarbeit beider Partner zu unterstreichen.

1932 wurde das Traditionsunternehmen, das seit 1901 eine Aktiengesellschaft (Ancienne Manufacture d'Horlogerie Patek Philippe & Cie. S.A.) geworden war, von der Familie Stern übernommen. In deren Besitz ist sie nun bereits in der vierten Generation. Philippe Stern ist der derzeitige Präsident von Patek Philippe, sein Sohn Thierry hat 2009 die Leitung übernommen. Zusammen mit Audemars Piguet und Vacheron Constantin gehört Patek Philippe zu den drei großen Schweizer Luxusmarken der Uhrenindustrie - der "Holy Trinity".


Patek Philippes Philosophie: Berufung auf zehn Unternehmenswerte


Patek Philippe ist seit jeher für die Produktion von extravaganten Uhren bekannt und stellte 1989 zu seinem 150. Geburtstag die komplizierteste Taschenuhr der Welt vor: Die Caliber 89 besteht aus 1728 Einzelteilen und ist mit 33 Komplikationen versehen. Ein weiterer Rekordhalter ist die Sky Moon Tourbillon Ref. 5002, die 2001 vorgestellt wurde. Jedes Jahr werden zwei Exemplare produziert und von Philippe Stern höchst persönlich abgenommen, die dann für knapp 700.000 € verkauft werden. Damit ist sie die teuerste Serienuhr der Welt.

Doch der überragende Ruf der Marke fußt nicht nur auf der Komplexität und Exklusivität ihrer Modelle, sondern auch, weil man sich seit der Unternehmensgründung 1839 auf zehn Werte beruft: Unabhängigkeit, Tradition, Innovation, Qualität und Handwerkskunst, Seltenheit, Wert, Ästhetik, Service, Emotion und Vermächtnis. Von jeder Generation, die die Unternehmensleitung übernimmt, wird auch gleichzeitig diese Agenda fortgeführt. Dabei ist sie keine Einschränkung, sondern öffnet den Raum für eine sanfte Anpassung an die Ansprüche des jeweiligen Zeitgeistes. Dieser mündet in einem stetigen technischen Innovationsgeist.

Über 70 Patente wurden bereits angemeldet, darunter die Aufzugskrone oder 1902 ein Doppel-Chronograph. Auch als Rattrapante-Chronograph bezeichnet, verfügt er über zwei Stoppzeiger, die unabhängig voneinander angehalten werden können. So kann mit dem zweiten Zeiger zwischen gestoppt werden und der Chrono-Zentrum-Zeiger dann per Knopfdruck wieder eingeholt werden, sodass beide gemeinsam weiterlaufen. 1925 brachte das Unternehmen die weltweit erste Uhr mit ewigem Kalender heraus, 1932 die Serie Calatrava, benannt nach einem Ritterorden der gleichnamigen Stadt Calatrava, deren Kreuz die Krone ziert. Auch das 1966 lancierte Modell Ellipse ist ein Klassiker, deren besondere Formgebung den goldenen Schnitt berücksichtigt. Die ikonisch blaue Färbung des Zifferblattes ist das Resultat einer chemische Spezialbehandlung des verwendeten Goldes.

Ein weiterer Klassiker und schlichtweg Legende der Uhrengeschichte ist die 1976 vorgestellte Nautilus. Patek Philippe holte sich dafür Gérald Genta ins Boot, der bereits die Royal Oak für Audemars Piguet entworfen hatte. Die Optik der Nautilus ist einem Bullauge nachempfunden. Sie unterscheidet sich jedoch besonders durch ihr Edelstahlgehäuse und -armband vom Rest der sonst goldenen Kollektion. Insgesamt könnte man die Firmenphilosophie von Patek Philippe also folgendermaßen zusammenfassen: Patek Philippe symbolisiert das Bindeglied zwischen gestern und heute.



Abonnieren Sie unseren Newsletter: