Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu Ihren Opt-out Möglichkeiten.
Win a Rolex at Watchmaster.com
Suchergebnisse
Suche jetzt...
Keine Ergebnisse gefunden

Gefundene Produkte

Ulysse Nardin

Die Marke Ulysse Nardin sucht ihresgleichen. Absolut traditionsbewusst und dennoch immer darauf bedacht, ihren Innovationsgeist unter Beweis zu stellen. Dabei entstand so mancher Zeitmesser mit raffinierten Komplikationen in Verbindung mit zeitlosem Design.

Ulysse Nardin
Verkaufen Sie Ihre Ulysse Nardin

Verkaufen Sie ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr

Entdecken Sie Ulysse Nardin Kollektionen

Ulysse Nardin kaufen - neu, gebraucht mit Zertifikat & vintage

Ulysse Nardin - eine Achterbahnfahrt

Das Handwerk der Uhrmacherei lag bei der Familie Nardin im Blut. Bereits Léonard Frédéric Nardin war geschätzter Uhrmachermeister, doch war es sein Sohn Ulysse, welcher den Grundstein des Familienerbes legte. Er wurde 1823 geboren und tat es seinem Vater gleich, erlernte das Uhrmacherhandwerk. Ulysse Nardin wagte den großen Schritt in die Selbstständigkeit und eröffnete im Jahre 1846 seine eigene Manufaktur im schweizerischen Le Locle. Der Gründer war mit Talent gesegnet. Dank ihm gewann das gleichnamige Unternehmen, Ulysse Nardin, viele Preise für die raffinierten Taschenuhren, die aus der Feder des Gründers stammten. Im Jahre 1876 verstarb Ulysse überraschend und sein Sohn wurde ins kalte Wasser gestoßen - noch mit 19 Jahren übernahm Paul David Nardin die Führung der Manufaktur. Doch er wusste sich zu helfen, schnell etablierte sich das kleine Schweizer Unternehmen und war schließlich ein international anerkannter Hersteller für Taschenuhren und Schiffschronometer. Nach einigen Jahren waren bereits über 50 Schiffsflotten aus aller Welt sowie internationale Reedereien mit Marinechonometern von Ulysse Nardin ausgestattet.

Anfang des 20. Jahrhunderts begann das Unternehmen mit der Produktion von Armbanduhren. Noch waren Taschenuhren die vorherrschenden Zeitmesser in der Bevölkerung, doch auch andere Unternehmen hatten bereits mit Armbanduhren begonnen - ein Trend zeichnete sich ab. Nicht lange und die Armbanduhr hatte die Taschenuhr fast vollständig abgelöst. Ulysse Nardin gelang es, sich auch in diesem neuen Markt von anderen Herstellern abzuheben und verzeichnete großen Erfolg. Anlässlich der olympischen Sommerspiele 1936 stellte Ulysse Nardin eine absolute Neuheit vor - eine Herrenuhr, gefertigt aus Edelstahl mit Chronographenfunktion und automatischem Aufzug. Das gab es zuvor noch nicht, doch stellte das Unternehmen damit einmal mehr seinen visionären Geist unter Beweis. Einen herben Schlag musste die Manufaktur in den 1980er Jahren einstecken. Die Quarzkrise trieb viele Hersteller an den Rand der Insolvenz, weshalb die meisten versuchten, auf den Zug aufzuspringen und ebenfalls Quarzuhren produzierten. Nicht so Ulysse Nardin: Die Marke entschied sich, nicht mit der Tradition zu brechen und blieb bei altbekannten Mechanikuhren. Beinahe brach ihnen diese Entscheidung das Genick.

Im Jahre 1983 jedoch ergriff ein findiger Geschäftsmann und Uhrenenthusiast, Rolf W. Schnyder, die Gunst der Stunde. Der Schweizer übernahm das angeschlagene Unternehmen, denn er erkannte das Potential und das Wissen der Manufaktur. Mit der tatkräftigen Unterstützung seines Geschäftspartners und Uhrenkonstrukteurs, Ludwig Oechslin, gelang es Schnyder, das Unternehmen Ulysse Nardin wieder auf den richtigen Kurs zu bringen. Innerhalb weniger Jahre positionierte sich die Uhrenmanufaktur neu auf dem Markt der Luxusuhren. Heute ist Ulysse Nardin einer der führenden Hersteller von Schweizer Luxusuhren, sieht sich selbst an der Spitze der Uhrenindustrie und kann sowohl auf eine lange Tradition als auch auf Fähigkeiten und Kenntnisse der Extraklasse zurückgreifen. Ein heute noch ist der maritime Ursprung der Marke bei vielen Serien von Ulysse Nardin deutlich erkennbar.

Eine Ulysse Nardin als Investition?

Ulysse Nardin zertifiziert gebraucht

Das Wichtigste vorab: Die Wertsteigerung einer Luxusuhr kann Ihnen niemand garantieren. Die meisten Modelle erfahren einen Wertverfall, ähnlich wie bei Neuwagen. Sollte ein Modell aber in den kommenden Jahren zum Kultobjekt avancieren, können attraktive Renditen winken. Die Kunst besteht nun darin, die Entwicklung einer Uhr zu antizipieren und zuzuschlagen, wenn sie preislich am Tiefpunkt steht. Da nicht jeder dieses hohe Maß an Erfahrung oder Beobachtungsgabe mitbringt, fassen wir die wichtigsten Indizien hier zusammen, welche einen Wertzuwachs zwar nicht versprechen, jedoch wahrscheinlicher machen.

  • Grundsätzlich bergen Modelle, die nur in limitierter Auflage erschienen sind, das größte Potential. Diese werden nicht mehr gefertigt, sind nur begrenzt erhältlich und die Nachfrage ist dadurch höher.
  • Außerdem sollten Sie Wert auf bekannte Marken legen. Die Platzhirsche der Branche sind weltweit bekannt, genießen einen guten Ruf und blicken auf lange Traditionen zurück.
  • Der Hersteller sollte aus der Schweiz kommen - das klingt erstmal plump, trifft jedoch den Kern der Sache. Die Schweiz beheimatet fast alle großen Luxusuhrenhersteller und steht in Sachen Armbanduhren inzwischen symbolisch für Qualitätsarbeit, höchste Ansprüche und damit für uhrmacherische Exzellenz. Nicht umsonst sitzen auch die renommiertesten Zertifizierungsorganisationen der Branche in der Schweiz.
  • Der nächste Aspekt lautet Tradition. Je länger die Unternehmensgeschichte, desto mehr Erfahrung und Kenntnisse fließen in die Produkte der fraglichen Marke ein. Das macht die Uhr selbst interessanter, verleiht ihr eine Art eigenen Charakter.
  • Nicht zu vernachlässigen ist auch die Anzahl der verbauten Komplikationen. Diese können eine zweite Zeitzone, Mondphasen- oder Datumsanzeige sein. Die Faustregel “Je mehr, desto besser” ist zutreffend, denn mit jeder zusätzlichen Komplikation steigt auch der Wert der Uhr.
  • Wenn Sie über den Erwerb einer Vintage Uhr nachdenken, achten Sie unbedingt auf den Zustand der Uhr. Gebrauchte Luxusuhren lassen sich unter Umständen günstig ergattern, sie sollten jedoch im bestmöglichen Zustand und als Komplett-Set, sprich mit Original Box und Papieren, daherkommen.
Modelle der Marke Ulysse Nardin weisen viele der Merkmale auf: Der Hersteller ist weltweit bekannt und anerkannt. Der Firmensitz der Marke liegt seit Beginn an in der Schweiz, wobei ihre Gründung vor mehr als 150 Jahren erfolgte. Selbst in der Quarzkrise blieb Ulysse Nardin sich treu und setzte auf Tradition, statt umzusatteln. Dass alle Modelle zusätzliche Komplikationen aufweisen, kann man kaum übersehen - tatsächlich lebt das Unternehmen die Experimentierfreudigkeit und wartet immer wieder mit revolutionären Neuerungen auf.

Letztlich können wir Ihnen, wie eingangs erwähnt, keine Garantie für eine Wertsteigerung einer Ulysse Nardin Uhr geben. Doch bemessen an der Übereinstimmung mit den ausschlaggebenden Hinweisen, stehen die Chancen sicherlich nicht schlecht. Eine ausführliche Recherche zum fraglichen Modell sowie ein Beobachten der Marktpreisentwicklung wird aber in jedem Fall dringend empfohlen.

Deshalb sollten Sie sich für Ulysse Nardin entscheiden

Die 5 ausschlaggebenden Argumente

  • Uhrmacherisches Know-How - Ulysse Nardin blieb sich und seinen Traditionen immer treu und geht dennoch mit der Zeit. Daraus resultiert ein Wissen, welches über mehr als ein Jahrhundert weitergegeben und ausgereift wurde.
  • Guinness-World-Records Eintrag - Mit dem Modell Moonstruck knüpft Ulysse Nardin an die Berechnungen Oechslins aus den frühen 1980er Jahren an. Er entwickelte ein Werk, welches eine Abweichung von nur einem Tag in 144.000 Jahren aufweist und brachte das Unternehmen so ins Buch der Weltrekorde.
  • Vorreiter der Silizium-Technologie - Als erster Hersteller verwendete Ulysse Nardin das antimagnetische Material Silizium für die Hemmung. So entstand deutlich weniger Reibung.
  • Herausragende Ganggenauigkeit - Durch intensive Forschung und Entwicklung im Bereich der Uhrwerke brachte das Unternehmen viele revolutionäre Technologien zutage, was sich nicht zuletzt auf die höchste Präzision auswirkte. Denn gut ist nicht gut genug!
  • Exzellente Schweizer Handarbeit - Die Manufaktur befindet sich seit der Gründung in Le Locle, die Gemeinde ist auch bekannt als die Wiege der schweizerischen Uhrmacherei. Neben Ulysse Nardin sitzen hier auch Mido, Tissot und Zenith.

Was erwartet Sie bei Ulysse Nardin?

Das Angebot von Ulysse Nardin unterteilt sich in fünf Kollektionen. Jede von ihnen hat ihre eigenen, einzigartigen Charakteristiken und drückt die Exzellenz auf eine andere Art und Weise aus.

  • Marine - Mit der Kollektion ehrt das Unternehmen seine Verbundenheit mit den Meeren der Welt. Die Zeitmesser sind der ultimative Ausdruck technischer Leistung, gepaart mit leichtfüßigem Design. In der Ulysse Nardin Marine Kollektion finden sich ganze sieben Serien: Marine Chronograph, Marine Chronometer, Marine Torpilleur, Marine Grand Deck, Marine Tourbillon, Marine Lady Chronometer und Marine Regatta. Sie alle spiegeln auf ihre eigene Art sie die Verbundenheit des Unternehmens mit der Nautik wider.
  • Diver - Die Kollektion umfasst mit den vier Serien Diver Chronograph, Diver Chronometer, Diver Deep Dive und Diver Lady Diver sämtliche Taucheruhren des Unternehmens. Die Lünette ist jeweils einseitig drehbar, wasserdicht sind sie von 30 bis 100 bar Druck. Jede Uhr der Serien stellt ein hochzuverlässiges Tauchinstrument und zugleich eine ausgesprochen elegante Sportuhr dar.
  • Classico - Die Modelle der insgesamt 14 Serien fallen sehr unterschiedlich aus. Von handwerklichen Traditionen der Vergangenheit inspiriert bietet die Ulysse Nardin Classico Kollektion eine breite Auswahl an schönen Stilen und atemberaubenden Komplikationen, die ihresgleichen suchen. Von klassisch elegant über Zifferblätter mit sich bewegenden Figuren bis hin zu transparenten Skeleton Tourbillon Uhren wird hier alles geboten.
  • Executive - Das zeitlose und zugleich kühne Design der Zeitmesser aus der Ulysse Nardin Executive Kollektion schafft einen hohen Wiedererkennungswert. Dabei sind die Modelle aus den Serien Executive Dual Time, Executive Moonstruck, Executive Skeleton Tourbillon und Executive Tourbillon Free Wheel einfach zu bedienen und funktional.
  • Freak - Die Kollektion Ulysse Nardin Freak ist für das absolut einzigartige, avantgardistische Design bekannt. Es macht sowohl Krone als auch Zeiger und Zifferblatt überflüssig, der Name ist Programm: Man kann das Design kaum mit Worten ausdrücken. Doch die Uhr selbst ist preisgekrönt, mit Siliziumhemmungskomponenten zeugt sie seit 2001 vom Innovationsgeist des Unternehmens.

Die Unternehmensphilosophie Ulysse Nardins

Kontinuierliche Entwicklung bedeutender Innovationen - getreu diesem Motto begann schon der Gründer Ulysse Nardin seine Uhren zu bauen. Nach der Übernahme des Familienunternehmens durch Rolf W. Schnyder im Jahre 1983 wurde die Idee, immer weiter zu forschen und neue Mechanismen zu entwickeln, mehr denn je zur Markenphilosophie. Aufgrund des Strebens nach Neuem und der Gesinnung, dennoch die traditionellen Werte aufrecht zu erhalten, gelang beispielsweise die Einführung des ewigen Kalenders im Jahr 1996. Dieser stellt auch heute noch die Königsdisziplin aller Komplikationen dar, die Kalenderanzeige berücksichtigt ohne manuelles Justieren nicht nur Monate mit 30 oder 31 Tagen, sondern sogar Schaltjahre. Auch die Implementierung von Silizium in Uhrwerken ist auf Ulysse Nardin zurückzuführen, heute wird diese Technik von fast allen Herstellern genutzt.

Ulysse Nardin Preise im Überblick

Ulysse Nardin gebraucht bedeutet Ulysse Nardin günstig

Ulysse Nardin Classico Dual Time (Ref. 3343-126/93)
Preis: Neu 9.500,- € / Gebraucht 4.450,- € (2017)
Material: Edelstahl / Leder Kroko-Armband
Merkmale: 41 mm Durchmesser, Zeitzonen-Schnelleinstellung mit permanenter Heimzeitanzeige, Datumsanzeige in einem Doppelfenster, Kaliber UN-334, blaues Zifferblatt, limitiert auf 1846 Stück

Ulysse Nardin Full Calendar (Ref. 254-26)
Preis: Gebraucht 1.450,- € (1995)
Material: Edelstahl / Edelstahl mit Faltschließe
Merkmale: 36,5 mm Durchmesser, Saphirglasboden, vergoldetes Kaliber ETA 2892-2, Kalender inklusive Wochentage, Monats- und Datumsanzeige, weißes Zifferblatt, goldene und schwarze Zeiger

Ulysse Nardin Marine Chronometer (Ref. 1183-126)
Preis: Neu 9.800,- € / Gebraucht 6.870,- € (2017)
Material: Edelstahl / Kautschuk-Armband mit Titanelement und Faltschließe
Merkmale: 42 mm Durchmesser, 60 Stunden Gangreserveanzeige, Datumsanzeige, weißes Zifferblatt mit blauen römischen Ziffern, Kaliber UN-118, Saphirglasboden, bis 10 bar wasserdicht, verschraubte Sicherheitskrone

Ulysse Nardin San Marco Big Date (Ref. 343-22/92)
Preis: Gebraucht 2.600,- € (2000)
Material: Edelstahl / Leder Kroko-Armband
Merkmale: 36 mm Durchmesser, Datumsanzeige in einem Doppelfenster, übergroße kleine Sekunde, weiße Strichindizes auf schwarzem Zifferblatt

Die schnellste Option: Ihre Ulysse Nardin finanzieren

Sie haben sich in ein Modell verliebt und stehen nun vor dem Problem: Eine günstige Ulysse Nardin ist schwer zu finden. Doch unter den zahlreichen zertifizierten, gebrauchten Luxusuhren im Onlineshop von Watchmaster sind stets Modelle der Edelmarke vertreten. Dieses können Sie dann bequem per Kreditkarte, PayPal oder klassisch per Banküberweisung kaufen. Alternativ bietet Watchmaster Ihnen günstige Finanzierungsoptionen für Ihre gewünschte Ulysse Nardin. Stellen Sie sich im Bestellprozess Ihren eigenen Ratenplan zusammen, legen Sie Laufzeit und Höhe der Anzahlung selbst fest und rechnen Sie bereits in wenigen Tagen mit Ihrer neuen Uhr!
Abonnieren Sie unseren Newsletter: