Win a Rolex at Watchmaster.com

Patek Philippe Aquanaut

Jung, modern und überraschend – so beschrieb Patek Philippe die Aquanaut 1997 zum Zeitpunkt ihrer Lancierung. Heute gehört sie zu den beliebtesten Uhren der Branche.  Mehr

Patek Philippe Aquanaut
Verkaufen Sie Ihre Aquanaut

Verkaufen Sie Ihre alte Uhr bei Watchmaster und profitieren Sie von Preisen, die bis zu 50% über dem Marktdurchschnitt liegen.

Verkaufen Sie Ihre Uhr
8 Ergebnisse Sortieren:
Standort der Uhr
  • Keine Ergebnisse gefunden
Marken
  • Keine Ergebnisse gefunden
  • Patek Philippe (41)
Serien
  • Keine Ergebnisse gefunden
Preis
 - 
Angebot: Der Aktionspreis für diese Uhr endet in –‌–:–‌–:–‌–

Patek Philippe Aquanaut aus zweiter Hand kaufen


Bis heute ist die Patek Philippe Aquanaut ein Stück jugendlicher Abwechslung im Line-up der Marke. Das Image des perfektionistischen und ambitionierten Herstellers wurde durch die 1976 lancierte Nautilus bereits leicht aufgelockert, durch die Aquanaut jedoch regelrecht aufgebrochen. Mit knalligen Farben, hochwertigsten Materialien und einer Verarbeitungsqualität, die ihresgleichen sucht, ist die Patek Aquanaut die Antwort auf eine Frage, die zum Zeitpunkt ihres Debüts im Jahr 1997 noch niemand gestellt hatte, doch gleichzeitig scheinbar seit Langem auf den Nägeln brannte: Kann Patek Philippe nach seiner von Erfolg gekrönten luxuriösen Sportuhr noch eine weitere, eigenständige Stahl-Sportuhr etablieren? Die Antwort lautet ja – und was für eine!

Finanzieren Sie Ihre Uhr günstig und schnell online


Wenn Sie sich dazu entschieden haben, eine gebrauchte Patek Philippe Aquanaut Uhr zu kaufen und Ihr Traummodell bei Watchmaster gefunden haben, dann legen Sie das gewünschte Modell in den Warenkorb und schließen Sie Ihre Bestellung durch die Auswahl einer Bezahlmöglichkeit ab. Hier können Sie sich nicht nur für eine Zahlung via Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal oder per Bitcoin entscheiden, sondern alternativ auch eine Voll- oder Teilfinanzierung über eines unserer Partnerunternehmen wählen. Nach Abschluss der Bestellung schicken wir Ihre Aquanaut Uhr dann auf schnellstem Wege per versichertem Versand auf den Weg zu Ihnen.


Die Aquanaut im Detail: Sportlich, mutig und dynamisch


Wenn man eine Aquanaut zum ersten Mal sieht, könnte das ungeübte Auge sie auf den ersten Blick durchaus mit einer Nautilus verwechseln, denn beide Modelle besitzen ein Gehäuse in Form eines Bullauges. Obwohl der Entwurf der Aquanaut nicht von Gérald Genta stammt, wurde die Linienführung des visionären Designers bei ihrer Gestaltung aufgegriffen. Somit erhielt die junge und mutige Armbanduhr einen Touch des Nautilus Designs. Dies erscheint auch recht naheliegend, wenn man bedenkt, dass sich die Aquanaut mehr oder weniger aus der Jahre zuvor lancierten Sportuhr entwickelte. Zwar erinnern die Lünette und grobe Form des Gehäuses an den sportlichen Vorgänger, die Aquanaut fällt im Großen und Ganzen jedoch noch um einiges sportlicher aus.

Die ursprünglich mit „Grenade Dial“, „Tropical Band“ und Edelstahlgehäuse ausgestattete Aquanaut ist bis heute vor allem aufgrund ihres Zifferblatt-Designs unverkennbar. Das Muster, welches auch auf dem Kautschukarmband fortgeführt wird, soll an die Oberflächenstruktur von Handgranaten erinnern und geht auf einen militärischen Ursprung zurück. Ob dies tatsächlich der Wahrheit entspricht, ist jedoch ungewiss, da dieser Zusammenhang von der Familie Stern bis dato weder verneint noch bestätigt wurde.

Heute ist die Aquanaut in den verschiedensten Kombinationen aus Gehäusematerialien, Komplikationen, Armbändern und Farben erhältlich. Ob als klassische 40,8 mm Edelstahl-Variante mit schwarzem Zifferblatt, schwarzem Kautschukarmband und Datumsfenster auf 3 Uhr, als roségoldene Aquanaut Travel Time mit 40,8 mm Durchmesser, braunem Zifferblatt und braunem Armband oder als 42,2 mm Weißgold-Modell mit olivgrünem Zifferblatt und Flyback-Chronographen, die Patek Philippe Aquanaut Serie bedient die verschiedensten Geschmäcker und lässt dabei auch die Damenwelt nicht außer Acht. Die Aquanaut Ladies Modelle sind mit Durchmessern von 35,6 mm bis 38,8 mm etwas kleiner als die Herrenuhren und erweitern die Farbpalette um ein Mattweiß sowie elegante Diamanten als Blickfang auf der Lünette.

Alle Referenzen haben jedoch ein paar Gemeinsamkeiten: Angetrieben von hochpräzisen Manufakturkalibern wie dem Kaliber 324 S C (Dreizeiger), dem Kaliber CH 28‑520 C (Chronographen) oder dem Kaliber 324 S C FUS (Travel Time Modelle), kommen alle Aquanaut Uhren zudem mit einer Wasserdichte von bis zu 120 Metern. Sie verfügen fast ausschließlich über arabische Indizes und sind sowohl mit als auch ohne durchsichtigen Gehäuseboden erhältlich.


Listen- und Gebrauchtpreise für Patek Philippe Aquanaut Modelle


Entdecken Sie die Modellvielfalt und verschiedenen Ausführungen der Aquanaut Kollektion und machen Sie sich einen Eindruck von den Preisen. Wir verraten Ihnen, wie viel eine Patek Aquanaut aus zweiter Hand kostet und wie hoch die Listenpreise sind. Eines sei aber direkt vorweg genommen: Wie so ziemlich alle Patek Philippe Uhren erfahren auch die Aquanaut Armbanduhren enorme Wertsteigerungen.

  • Die Aquanaut (Ref. 5167/1A) ist das einzige Modell im aktuellen Line-up der Serie, das von Haus aus mit einem Edelstahlarmband geliefert wird. Es handelt sich hier um ein 40,8 mm großes Dreizeiger-Modell mit schwarzem Zifferblatt, Datumsfenster auf 3 Uhr, einem durchsichtigen Gehäuseboden und einer Wasserdichtigkeit von 120 Metern. Das aktuell günstigste Modell dieser Referenz verlangt online einen Gebrauchtpreis von 47.800 €. Dies ist eine Wertsteigerung von über 123 % gegenüber dem aktuellen Listenpreis von 21.430 €.

  • Bei der Referenz 5167A handelt es sich um die aktuellste Version der ursprünglichen Aquanaut Dreizeiger-Uhr mit schwarzem Grenade-Zifferblatt und ebenfalls schwarzem Tropical Armband. Mit Datumsfenster, Manufakturkaliber und durchsichtigem Gehäuseboden verlangt Patek Philippe einen Neupreis von 18.670 € für dieses Modell. Eine Summe, die bereits beim Verlassen der Boutique um über 170 % gesteigert wird und die Aquanaut (Ref. 5167A) auf Preise von mindestens 50.500 € auf dem Graumarkt kommen lässt.

  • Auch ein Blick auf die Roségold-Version mit der Ref. 5167R am braunen Kautschukarmband lohnt sich. Bei dieser Uhr liegt der Listenpreis bei 35.200 €. Ein Marktwert von mindestens 67.000 € bedeutet in diesem Fall einen Wertzuwachs von über 90 %. Auch hier ist zu erwarten, dass die Uhr im Laufe der Zeit weiterhin an Wert gewinnt und dementsprechend eine sehr gute Investition darstellt.

  • Doch das sind noch längst nicht alle lukrativen Modelle von Patek Philippe. Interessant ist auch die weißgoldene Aquanaut Jumbo (Ref. 5168G-001) mit dunkelblauem Zifferblatt und einem farblich abgestimmten Tropical Armband aus solidem Kautschuk. Als Jubiläumsversion der Aquanaut feiert die Manufaktur mit dieser Referenz das 20-jährige Bestehen der Kollektion und verlangt für neue Modelle rund 37.750 €. Auf dem Gebrauchtmarkt müssen Sie hingegen um die 92.000 € einplanen. Dies entspricht einer Wertsteigerung von fast 144 % im Vergleich zum Listenpreis.

  • Die Damenversion der Aquanaut Diamond am Edelstahlarmband mit der Referenznummer 5087/1A-001 kommt mit einem 35 mm Gehäuse und einer diamantbesetzten Lünette. Mit schwarzem Zifferblatt, verschraubtem Gehäuseboden aus Stahl und einem Datumsfenster auf 3 Uhr kommen sehr gut erhaltene Modelle dieser Referenz auf Preise von knapp 31.000 €.

  • Die sportliche Aquanaut Travel Time (Ref. 5164A-001) kommt mit einem praktischen Zeigerdatum und einer per Knopfdruck verstellbaren GMT-Funktion. Diese läuft über einen zusätzlichen Stundenzeiger, welcher im unbenutzten Zustand unter dem eigentlichen Stundenzeiger versteckt liegt. Ein schwarzes Kautschukarmband und ebenfalls schwarzes Zifferblatt machen dieses Modell zu einem sportlichen Klassiker, für den der Hersteller 33.670 € verlangt. Aus zweiter Hand müssen Sie für diese Uhr mindestens 70.000 € einplanen.

  • Für Puristen ist die Referenz 5066 etwas ganz Besonderes. Mit einem 36 mm Gehäusedurchmesser, einem Tropical Armband ohne abgerundete Bandanstöße, einem schwarzen Zifferblatt und Tritium-Leuchtmasse entstammt diese Referenz der ersten Aquanaut Kollektion aus den 1990er Jahren. Preislich liegt das Modell bei knapp über 30.000 € – ein durchsichtiger Gehäuseboden und modern angehauchter Vintage-Charme inklusive!


Haute Horlogerie für das Militär


Nach dem großen Erfolg ihrer Luxus-Sportuhr aus Stahl überlegte man in der Maison Patek Philippe, wie man erneut eine junge und dynamische Käuferschicht ansprechen könnte und ob sich der Erfolg mit einer weiteren Stahl-Sportuhr aus den heiligen Hallen einer Traditionsmarke wiederholen ließe. Genau das war es übrigens auch, was man zu dieser Zeit von Marken wie Patek Philippe, Audemars Piguet und Co. nicht nur erwartete, sondern regelrecht verlangte.

Eine robuste Armbanduhr für Offiziere


So kam es, dass damals ein bis heute unbekannter Kunde mit einer Bitte an Patek Philippe herantrat. Man wünschte sich eine robuste Armbanduhr, die man den besten Offizieren des ebenfalls bis heute unbekannten Landes des Kunden überreichen könne. Mit dem Gedanken, eine robuste und militärisch-angehauchte Armbanduhr zu entwerfen, machte man sich an die Arbeit und stellte 1997 schließlich die Patek Philippe Aquanaut vor, die zunächst noch Teil der Nautilus Serie war. Niemand dachte daran, dass die Uhr auch zur Abendgarderobe funktionieren sollte. Thierry Stern selbst bezeichnete die zweite Sportuhr Patek Philippes als „etwas Tragbares“ und etwas „für Action“. Mit dem Tropical Band und dem Grenade Dial wurde die Armbanduhr schnell zum heimlichen Helden der Manufaktur und konnte sich über die Jahre einen ganz eigenen Namen machen. Für das Unternehmen war es ein durchaus gewagter Schritt, ein Kautschukarmband im Sortiment aufzunehmen. Der Mut, diese Entscheidung zu treffen, wurde sofort mit großem Interesse und Enthusiasmus von einer jüngeren Käuferschicht honoriert.


Der Nachfolger einer legendären Stahl-Sportuhr


Wie bereits zuvor erwähnt, ist die Aquanaut dem Fluch und Segen Patek Philippes erlegen. Als verhältnismäßig „günstige“ Sportuhr eines unbestreitbar hochkarätigen Herstellers der Haute Horlogerie ist sie nicht nur absolut alltagstauglich, sondern zum Listenpreis auch noch recht erschwinglich. Allerdings steht hier wie so oft die Verfügbarkeit der Uhr dem Traum der eigenen Aquanaut am Handgelenk im Weg. Wer es schafft, auf die Warteliste für eine Patek Aquanaut zu kommen, der darf sich auf mehrere Jahre Wartezeit einstellen – leider ohne Garantie, dann auch auf jeden Fall eine der begehrten Uhren zu bekommen.

Auch bei der Aquanaut sind besonders die Edelstahlmodelle gefragt. Allerdings kann auch sie ein hohes Interesse an den verschiedenen Gold-Modellen verzeichnen. Eine äußerst beliebte Referenz stellt zum Beispiel die weißgoldene 5168G dar. Dem Trend der grünen Uhren folgend, ist die weißgoldene Aquanaut mit Khaki-Zifferblatt und farblich passendem Tropical Band etwas leichter zu ergattern, kostet aus zweiter Hand aber dennoch mindestens 100.000 €. Vor allem der Umstand, dass die Aquanaut als Sportmodell von Patek Philippe leichter beim Konzessionär zu bekommen war als die Nautilus, machte sie zum plötzlichen Publikumsliebling und Überraschungssieger. Allerdings gehört auch sie inzwischen zu den sogenannten Hotlist-Modellen und ist kaum noch in den Boutiquen zu finden.


Berühmte Träger der Aquanaut


Paul McCartney, Tom Holland, John Mayer, Sylvester Stallone, Jason Statham, Mark Wahlberg, Post Malone, Romeo Beckham, Andrea Pirlo, Drake und Ed Sheeran – die Liste der Aquanaut Träger ist lang und liest sich wie das Who’s who der Musik- und Filmbranche. Die Aquanaut hat es geschafft, sich ebenfalls erfolgreich am Markt zu etablieren und eine stolze Fangemeinde um sich zu scharen. Die verschiedenen Referenzen zählen inzwischen auch zu den heiß begehrten Statussymbolen und hochgeschätzten Accessoires.



Weitere Kollektionen von Patek Philippe


  • Mit tonneauförmigem Gehäuse und beispielloser Handwerkskunst überzeugt die Gondolo Kollektion auf ganzer Linie. Mit ihren untypischen Gehäuseformen und einer unvergleichlichen Ästhetik begeistern die handaufgezogenen Dresswatches bei jedem Blick aufs Handgelenk.

  • Die Calatrava gehört seit jeher zum Bild des Herstellers wie das gleichnamige Kreuz im Markenlogo. Benannt nach einem spanischen Ritterorden aus dem Jahr 1164 gibt sich diese Kollektion absolut klassisch und zeitlos elegant. Runde Gehäuse und aufgeräumte Zifferblätter machen den Kern der Kollektion aus.

  • Ebenfalls besonders klassisch, in ihrer Formgebung jedoch etwas mutiger, zeigt sich die Ellipse d’Or. Als Zeugnis vergangener Tage erinnern die Modelle bis heute an eine Zeit, in der Wolkenkratzer aus dem Boden schossen und der internationale Handel gerade erst richtig an Fahrt aufnahm.

  • Wer den Glamour und Stil vergangener Tage zu schätzen weiß, der wird Gefallen an einer Vintage-Uhr von Patek Philippe finden. Bezaubernder Retro-Charme mit den Spuren der Zeit und zurückhaltende Eleganz machen den Reiz dieser Modelle aus.


Abonnieren Sie unseren Newsletter: