Win a Rolex at Watchmaster.com

Denkt man an Pioniere der Damenuhr, fallen natürlich sofort die Markennamen Patek Philippe und Cartier. Doch auch Rolex hat viele Fortschritte gemacht und sich weitestgehend von dem Trend entfernt, Herrenmodelle zu kopieren und mit Diamanten und farblichen Akzenten aufzufrischen. Rolex Damenuhren besitzen alle ihren ganz eigenen Charakter und wandeln zwischen Dresswatch und Sportuhr. Im Folgenden haben wir für Sie  eine Auswahl der beliebtesten Rolex Uhren für Damen zusammengestellt, damit auch Sie die richtige Uhr für sich finden. 

 



Lady Datejust 


Vintage liegt immer im Trend, was auch unser Bestseller beweist. Die Lady Datejust Ref. 69173 wurde von 1980 bis 2003 hergestellt und ist in zahlreichen Zifferblattfarben erhältlich, wobei das champagnerfarbene Zifferblatt überwiegt. Manche Uhren besitzen ebenfalls Diamanten als Indizes, was ihren Wert auf dem Gebrauchtmarkt anhebt. Rolex experimentierte neben den Farbkombinationen der Zifferblätter auch mit deren Material. In den 80er Jahren fertigte man unter anderem auch Zifferblätter aus Steine und Materialien wie Azurit, Opal oder Jade. Bei der Lady Datejust wurden diese unter der Ref. 6917 eingeführt.

 


Datejust 


Mit 36 mm und Rolex’ vertrautem Kaliber 3135 ist die Datejust 116200 eine der verlässlichsten Unisex-Uhren. Das römische Zifferblatt bietet italienischen Flair und klassische Eleganz. Wenn Sie eine Dresswatch suchen, die in der Linienführung dennoch sportlichen Esprit versprüht, werden Sie hier fündig. Ihr Schwestermodell, die Datejust Ref. 116233 kommt in Rolesor mit Goldader im Armband, funkelnden Indizes und goldener Lünette. Wenn Sie von Rolex nicht genug bekommen, können wir Ihnen das Modell auch mit Jubilee-Zifferblatt anbieten. 
 
zwei identische Datejust auf einem Champagner-HintergrundROLEX DATEJUST 116200
 


Lady Oyster Perpetual 


1954 lanciert ist die Lady Oyster Perpetual Rolex’ erste Damenuhr. Anfangs noch eine Kopie der Oyster Perpetual, die mit Diamanten verziert wurde, hat sie mittlerweile ein eigenes Profil entwickelt. Die Ref 176200 besticht mit violetten Zifferblättern und dem patentierten Design des Oystergehäuses. Klassischer gibt sich die Ref. 76080 mit silbernem Zifferblatt und Stabzeiger.

 


Day-Date 


Zeitlos ist ein Adjektiv, das besonders bei Uhren gerne etwas überschwänglich verwendet wird, aber bei keiner Rolex Serie trifft es mehr zu als bei der Day-Date. 1956 eingeführt, wurde die Uhr an dem Handgelenk von Lyndon B. Johnson schnell als Präsidentenuhr bekannt. Die Ref. 18038 wurde 1977 eingeführt und besitzt das neue Kaliber 3055 mit Schnellschaltung für das Datum. 1988 folgte das Update auf die Ref. 18238 mit Kaliber 3155, das die Schnellschaltung auch auf den Tag erweiterte. Das letzte Update war auf die Ref. 118238, die 2000 lanciert wurde. Technisch gesehen gab es keine Änderungen, aber Rolex verbesserte das legendäre President-Armband. Selbst in der dritten Generation sind die Modelle optisch allerdings fast gleich geblieben. Die Day-Date ist Mittlerweile in Gelb-, Weiß-, oder Roségold sowie Platinum erhältlich und bietet zahlreiche Zifferblattvariationen

 


Yacht-Master 


zwei identische Uhren auf champagnerfarbenem HintergrundROLEX YACHT-MASTER 168623
 

Der über Wasser lebende Cousin der Submariner ist die Yacht-Master. Sportlich und dennoch elegant ist sie der perfekte Begleiter für alle, die sich nicht auf Dresswatch oder Sportwatch festlegen wollen. Die beidseitig drehbaren Lünette sowie “nur” 100 m Wassertiefe weißen dabei schon auf deren anderen Fokus hin.  Wenn die Submariner Rolex’ Tribut an die Taucher ist, symbolisiert die Yacht-Master die Verbindung zum Segelsport, der bei Rolex ebenfalls eine lange Tradition hat. Ref. 168623 ist ein Two-Tone-Modell mit einem azurblauen Zifferblatt und goldener Lünette. Ref. 169622 besticht hingegen mit Rolex patentierter Platintechnik, die ein Gehäuse und Armband aus Edelstahl mit einem Zifferblatt und Lünette aus Platinum vereint.