Win a Rolex at Watchmaster.com

Irgendwann im Leben kommt der Moment, an dem man sich mit dem Kauf einer Armbanduhr auseinandersetzt. Die einen sehen dies recht pragmatisch und haken das Thema schnell mit dem Kauf einer willkürlich gewählten, preisgünstigen Quarzuhr ab. Bei anderen beginnt an diesem Punkt hingegen eine Leidenschaft aufzublühen. Ist dies der Fall, findet man sich schnell in einer Flut aus verschiedensten Herstellern und Modellen wieder und kann dabei leicht an den Rand der Verzweiflung geraten. Wenn Sie also vor dem Kauf Ihrer ersten Luxusuhr stehen, möchten wir Ihnen den Einstieg in die Welt der Haute Horlogerie gerne etwas erleichtern und die besten Marken und Einsteigeruhren aus dem Watchmaster Sortiment vorstellen.



Marken und Modelle für den Einstieg in die Welt der Luxusuhren


Marke Nummer 1: Rolex

Als Klassiker unter den Luxusuhren steht Rolex stets an vorderster Front und ist somit oft die erste Wahl beim Kauf eines edlen Zeitmessers. Eine Rolex am Handgelenk symbolisiert für viele den Erfolg harter Arbeit und steht für Prestige. Die meisten sehen Rolex daher eigentlich nicht als typische Marke für den Einstieg in die Welt der Luxusuhren. Wir wissen aber ganz genau, dass es manchmal einfach eine Rolex sein muss. Wenn dies bei Ihnen zutrifft und Sie sich nicht mit dem zweiten Platz zufrieden geben wollen, dann lassen Sie sich von uns Modelle wie die Rolex Air-King (Ref. 14000) und die Rolex Datejust (Ref. 6827) ans Herz legen. Diese Uhren vereinen alles, was eine Rolex ausmacht: präzises Automatikwerk, ein bis 100 Meter wasserdichtes Oyster-Gehäuse und die robusten Rolex Armband-Klassiker Oyster (Air-King) und Jubilé (Datejust). Mit Preisen zwischen 3.000 und 4.000 € sind diese Rolex Uhren zwar etwas kostspieliger, dafür aber eine lohnende Investition und mehr als beeindruckende Einsteigeruhren.


Marke Nummer 2: TAG Heuer

Für Freunde edler Zeitmesser und Fans des Motorsports bietet der Schweizer Hersteller TAG Heuer mit der legendären Carrera eine beliebte und vielseitige Serie an. Ob als Chronograph oder klassische Dreizeigeruhr – die Carrera bietet neben ihrer Funktion als Zeitmesser auch tiefe Einblicke in das Handwerk der Uhrmacherkunst. Die Modelle mit den Referenznummern WV211A.FC6203 und WAR211C.BA0782 geben durch ihren Gehäuseboden aus Saphirglas den Blick auf das Automatikwerk preis. Beide Uhren haben einen moderaten Gehäusedurchmesser von 39 mm und ein Datumsfenster auf 3 Uhr. Modelle der TAG Heuer Carrera können Sie bei Watchmaster bereits ab etwa 1.400 € erwerben und so einen hervorragenden Einstieg in ein Leben als Freund und Sammler von Luxusuhren genießen.


TAG Heuer Carrera WV211A.FC6203 Uhr mit Stahl-Gehäuse, silbernem Zifferblatt und braunem Lederarmband
TAG HEUER CARRERA WV211A.FC6203


Marke Nummer 3: Breitling

Ebenfalls als eine der beliebtesten Marken für Luxusuhren gilt Breitling. Die maskulin anmutenden Zeitmesser stehen für hochwertige Fertigung und allerfeinste Mechanik, gekleidet in beeindruckend robuste Gehäuse. Ein viel geschätzter Vorzug von Breitling: Die Uhren fallen auf – und das dürfen sie auch. Eine der besten Uhren von Breitling für den Einstieg in die Luxuswelt bietet die Marke mit dem geflügelten B mit der Breitling Colt 41 Automatic oder der Breitling Colt Oceane (Ref. A77380). Diese beiden Modelle der beliebten Colt Serie unterscheiden sich größtenteils aufgrund des knapp 8 mm größeren Gehäusedurchmessers der Colt 41. Ansonsten handelt es sich bei beiden Uhren um sportliche, solide Chronographen aus Edelstahl mit Datumsfenster auf 3 Uhr. Ab etwa 2.000 € bietet Breitling mit diesen Uhren robuste Modelle, die sich nicht nur für den Einstieg, sondern auch für erfahrene Uhrensammler eignen.


Marke Nummer 4: Omega

Als eine der großen Marken im Luxusuhren-Segment ist Omega unter anderem auch aufgrund seines Vorzeige-Testimonials James Bond bekannt. Abgesehen vom britischen Superspion ist Omega insbesondere für die Speedmaster und ihre Rolle bei der ersten Mondlandung bekannt. Für Freunde dieser besonderen Firmengeschichte bietet die Omega Speedmaster Date (Ref. 3513.50.00) einen gelungenen Einstieg in die Welt und die Geschichte der Luxusuhren. Bei dieser Referenz handelt es sich zwar nicht exakt um jenes Modell, das es auf den Mond schaffte, jedoch erhalten Sie für weniger als 2.000 € einen absolut hochwertigen Chronographen mit Datumsfenster.


Omega Speedmaster Date 3513.50.00 Edelstahl-Uhr für Herren mit schwarzem Zifferblatt neben schwarzem Kugelschreiber
OMEGA SPEEDMASTER DATE 3513.50.00


Wenn Ihnen der Sinn doch mehr nach geschüttelten Martinis steht, dann ist die Omega Seamaster 300M (Ref. 2531.80.00) möglicherweise der perfekte Einstieg für Sie. Als Taucheruhr ist die Seamaster bis zu 300 Meter wasserdicht und darüber hinaus ein echter Klassiker in der Welt der Luxusuhren. Mit einem Preis von 2.270 € muss man zwar etwas tiefer in die Tasche greifen als bei der Speedmaster, jedoch kann die Seamaster 300M nicht nur ein Einstieg sein, sondern als Exit-Uhr auch den Ausstieg markieren. Denn warum sollten Sie nach diesem Modell noch eine andere Uhr wollen?


Marke Nummer 5: Nomos Glashütte

Mit modernen, minimalistischen Designs hebt sich der deutsche Hersteller Nomos Glashütte aus Sachsen deutlich von den Schweizer Konkurrenten ab. Wer Uhren im Bauhaus-Stil zu schätzen weiß, der wird hier garantiert fündig. So bietet die Nomos Glashütte Tetra Neomatik (Ref. 423) für 2.250 € eine willkommene Alternative zu den Designs der alteingesessenen Schweizer Marken. Mit kleiner Sekunde auf 6 Uhr und farbigen Zeigern passt sich das Zifferblatt dem untypischen Stil des Gehäuses an. Dieses ist quadratisch und zeigt wortwörtlich klare Kante. Für all jene, die runde Gehäuse bevorzugen, haben wir die Nomos Glashütte Ludwig für 1.300 € im Angebot.


Marke Nummer 6: IWC

Wenn Sie es weniger modern, sondern eher klassisch bevorzugen, bietet Ihnen die International Watch Company, besser bekannt als IWC, mit der IWC Vintage (Ref. C.854B) eine Armbanduhr der Superlative. Klassisch wie die Symphonien Beethovens kommt diese Herrenuhr mit einem 35 mm großen Gehäuse aus Edelstahl, schwarzem Lederarmband, Automatik-Kaliber und einem weißen Zifferblatt mit schwarz abgesetzten, römischen Indizes. Als Herrenuhr für jeden Anlass stellt sich dieses Modell von IWC als schlichter Alltagsbegleiter dar und verlangt für ihre Dienste einen Kaufpreis von 1.070 €. Übrigens eignet sich diese Armbanduhr auch bestens als Geschenk, da sich der flache Gehäuseboden für persönliche Gravuren anbietet. Ähnlich verhält es sich mit der IWC Porsche Design (Ref. 3320). Auch sie bietet mit günstigen Preisen ab 1.000 € einen guten Einstieg in die Welt der Luxusuhren und steht Ihnen tagtäglich zur Seite.


IWC Porsche Design 3320 Uhr mit schwarzem Zifferblatt und schwarzem Lederarmband
IWC PORSCHE DESIGN 3320



Wahre Freude an der ersten Luxusuhr


Ganz gleich, für welches Modell Sie sich letzten Endes entscheiden, wichtig ist, dass die Uhr Ihnen gefällt. Wenn der auserkorene Zeitmesser all Ihre Ansprüche an eine Luxusuhr erfüllt und in Ihrem Budget liegt, dann handelt es sich um die richtige Einstiegsuhr für Sie.

Doch wir möchten Ihnen an dieser Stelle einen weiteren wichtigen Rat geben: Bleiben Sie bei Ihrer ersten Luxusuhr in Ihrem Budget. Sprengen Sie den Preisrahmen, dann haben Sie bei dem kleinsten finanziellen Engpass sofort den Gedanken, Ihre Armbanduhr wieder zu verkaufen – und so etwas bereitet wirklich keine Freude. Falls es sich jedoch um ein besonderes Einzelstück aus dem Watchmaster Shop handelt und Ihnen nur noch ein kleiner Teil des Kaufpreises fehlt oder ein zeitlich begrenztes Angebot lockt, dann können Sie sich auch für eine Finanzierung der Uhr entscheiden. So können Sie Ihre Traumuhr bereits in wenigen Tagen nach Kaufabschluss in den Händen halten und in bequemen Raten bezahlen.