Win a Rolex at Watchmaster.com

Die bekanntesten Uhrenbörsen der Uhrenwelt


Wenn Sie sich eine Übersicht über die Preise von Rolex, Omega oder den anderen großen Luxusuhrenmarken machen und Gleichgesinnte treffen wollen, oder auf ein Schnäppchen hoffen, lohnt sich oftmals der Besuch einer Uhrenbörse. Anders als bei Uhrenmessen wie der SIHH oder der Baselworld können hier auch Privatpersonen ihre Kollektion verkaufen. Viele Händler nehmen die Börsen allerdings auch als eine Möglichkeit wahr, ihre Restkollektionen zu attraktiven Preisen zu verkaufen. Die Uhrenbörsen variieren dabei in Größe und thematischen Schwerpunkten: Von internationalen Events in Las Vegas bis zu der Antik-Uhrenbörse in Furtwangen ist alles enthalten. 

Allgemein hilft es, wenn Sie sich unsicher fühlen, mit einem erfahrenen Sammler zu Börsen zu fahren, der Sie bei Preisverhandlungen unterstützen und leichter Fälschungen erkennen kann. Wollen Sie dieses Risiko minimieren, hilft es, auf Börsen zu gehen, die nur auf Mitgliederbasis funktionieren. Alternativ können Sie auch direkt über verifizierte Onlinehändler wie Watchmaster kaufen, die Ihnen den Verkauf und Ankauf von Luxusuhren vereinfachen und die Authentizität der Uhr ebenfalls zertifizieren.



Antik-Uhrenbörse (Glashütte)

2013 gegründet, ist die Antik-Uhrenbörse in Glashütte eine der jüngeren Börsen auf dieser Liste. Es macht Sinn, dass Glashütte, längst international bekanntes Zentrum für deutsche Uhrmacherkunst und Mekka für Uhrliebhaber, auch eine gute Anlaufstation für antike Uhren ist. Die Antik-Uhrenbörse findet gleichzeitig zu der “Glashütter ErlebnisZeit” statt und beinhaltet auch ein Ticket für das Deutsche Uhrenmuseum. 

Termine für 2020:

Termin ausstehend!



Antik-Uhrenbörse (Furtwangen)

Einst das Herzstück der Schwarzwälder Uhrenindustrie, die durch Firmen wie der Badischen Uhrenfabrik und Union Clock auch über Deutschland hinweg bekannt war, empfängt Furtwangen nun jährlichen die größte Börse für Antik-Uhren in Europa und lockt so zahlreiche Händler, Verkäufer und Besucher zurück in den Schwarzwald. Die Börse wurde 1984 von Wilfried Dold gegründet, ehe er nach vier Jahren die Organisation an seine Mitstreiter Falk Völker und Jacques Barthillat abtrat, die bis heute die Leitung behalten. Konnte die Börse am Anfang nur 13 Händler nach Furtwangen ziehen, ist sie mittlerweile eine der wichtigsten Adressen für den Austausch und Handel von antiken Uhren geworden. 

Termine für 2020:

28. – 30.08.2020



International Watch and Jewelry Guild (IWJG) (USA)

Mit über 7.600 Mitglieder aus 72 Ländern ist die IWJG die weltweit aktivste Börse für den Kauf, Verkauf, Handel und Tausch von Luxusuhren und Schmuck. Allerdings werden nur eingeschriebene Mitglieder zu den Handelstreffen eingeladen, die bis zu 12-mal jährlich in den U.S.A stattfinden. Um Mitglied zu werden, müssen Sie einen jährlichen Beitrag von 300 US-Dollar zahlen. 1988 von Burley Bullock gegründet, werden die Treffen mittlerweile von Olga Cortez Bullock und Christina LeDoux organisiert. Die IWJG bietet ihren Mitgliedern auch Newsletter mit einer aktuellen Preisübersicht über die aktuellen Modelle der Luxusuhrenmarken, sodass Sie immer eine sichere Verhandlungsbasis besitzen. 

Termine für 2020: 

16. – 17.03.2020 (Los Angeles)

20. – 21.04.2020 (New York)

25. – 26.05.2020 (Las Vegas)

22. – 23.06.2020 (Miami)

27. – 28.07.2020 (New York)

31.08. – 01.09.2020 (Las Vegas)

19. – 20.10.2020 (New York)

16. – 17.11.2020 (Miami)

07. – 08.12.2020 (Las Vegas)



Uhrenbörse München (München)

1989 fand die erste Uhrentechnikbörse im Deutschen Museum in München statt und konnte satte 40 Händler anlocken. Der Andrang war dabei so stark, dass der Organisator Johannes Armborst selbst überrascht war, auf welchen Anklang er stieß. Seitdem ist die Börse konstant gewachsen und wird ab 1997 von dem Unternehmen Eurotime-Watch-Fair realisiert. Seit 2015 findet die Börse im „Ballhausforum“ des Hotels „Infinity“ in Unterschleißheim statt, das direkt vor München liegt.

Termine für 2020:

08.03.2020

19.04.2020

07.06.2020

26.07.2020

06.09.2020

25.10.2020

13.12.2020



Züricher Uhren-Markt (Zürich)

Wer allerdings Schweizer Luxusuhren sucht, wird um den Uhrenmarkt in Zürich nicht hinwegkommen. Seit 1993 wird diese zweimal jährlich von Alois und Sacha Iten im Volkshaus Zürich organisiert und versammelt mittlerweile rund 70 Händler und Sammler aus der Schweiz. Um die 800 Besucher reisen dafür jedes Jahr auch aus dem Ausland an, um sich von der helvetischen Handwerkskunst direkt vor Ort zu überzeugen. 

Termine für 2020:

26.04.2020

25.10.2020



Frankfurter Uhren und Schmuckbörse (Frankfurt am Main)

Seit 2011 versammeln sich in Frankfurt über 80 Aussteller, um mit anderen Enthusiasten über Uhren und Schmuck zu feilschen. Die Börse findet in der Klassikstadt statt, die durch ein lichtdurchflutetes, offenes Ambiente besticht. Eintrittstickets können sie direkt vor Ort oder bequem online bestellt werden. 

Termine für 2020:

08.11.2020



Uhrenmarkt Köln (Köln)

Der jährlich statt findende Uhrenmarkt Köln lässt nationale und internationale Aussteller die Stadt am Rhein aufsuchen. Wie jedes Jahr werden Uhren der Haute Horlogerie genauso wie wunderschöne Exponate der Haute Joaillerie zum Verkauf angeboten. Des Weiteren haben Interessenten die Möglichkeit, interessante Fachliteratur und nützliches Zubehör zu erwerben. Von der eleganten Taschenuhr bis hin zum robusten Breitling Travelcase ist so ziemlich alles vorhanden. Überzeugen Sie sich selbst!  

Termine für 2020:

29.03.2020

24.05.2020

11.10.2020

06.12.2020